Herausgeber:
Feuerwehren und Zivilschutz
Erscheinungsjahr:
[1996]
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072340/42/
  
1971: 75-jähriges Jubiläum 
Pikettfahrzeug und Motorspritze für Vaduz 
Aus Anlass des 75. Vereinsjubiläums, das 1970 
(eigentlich ein Jahr zu früh) gefeiert wurde, er- 
hielt die Freiwillige Feuerwehr Vaduz ein neues 
Pikettfahrzeug, das erste dieser Art in Liechten- 
stein. Mit der Anschaffung dieses von der Ge- 
meinde gestifteten Fahrzeugs ging ein lang- 
jähriger Wunsch in Erfüllung. 
Bereits vier Jahre zuvor wähnte sich der Verein 
im Besitz eines speziellen Feuerwehrautos, im 
Protokollbuch findet sich dazu folgender Ein- 
trag aus dem Jahre 1966: “Unser Verein war 
oberste Reihe von links nach rechts: 
auch zwei Tage im Besitze eines Feuerwehr- 
autos. An einer Versammlung offerierte uns 
Herbert Ospelt, Wurstwaren, einen alten Opel 
für ein Feuerwehrauto. Anfangs fasst man es 
als einen Jux auf. Nach der Versammlung bei 
einem gemütlichen Hock, kam auf einmal einer 
auf die Idee, das Auto in der Nacht zu holen 
und vor dem Rathaus aufzustellen. Gedacht - 
getan. Eine Gruppe holte den Jeep und die 
anderen fuhren nach Bendern voraus. Nach 
einer halsbrecherischen Fahrt brachte man das 
Auto bis ins Schwimmbad, wo es dann unter 
Scheinwerferlicht von Helmut Geier beschriftet 
  
Josef Röckle, Christoph Gerster, Peter Ospelt (Schnauz), Florin Ospelt (Grüneck-Wirt) 
zweite Reihe von oben: 
Hanspeter Hemmerle, Silvio Büchel, Peter Konrad, Remo Sele, Christian Frick iun. 
Dritte Reihe von oben: 
Johann Laternser, Helmut Ospelt, Paul Ospelt, Kurt Negele, Josef Lampert 
Vierte Reihe von oben: 
Fridolin Wille, Helmuth Feger, Edwin Ospelt, Julius Haas, Erich Raich, Helmut Geier 
Unterste Reihe: 
Lorenz Gassner, Arthur Ospelt, Bruno Ospelt (Feuerwehrkommandant-Stellvertreter), 
Albert Laternser (Feuerwehrkommandant) Alfred Ospelt, Engelbert Frick 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.