Herausgeber:
Feuerwehren und Zivilschutz
Erscheinungsjahr:
[1996]
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072340/20/
  
Wirtschaft zum 
Schloss um die 
Jahrhundertwende 
Neuanschaffungen 1901: 
Ordonanz-Messinghelme 
und Steigerlaternen für 
die Steigermannschaft. 
  
  
  
  
   
  
i 
  
Erste Feuerwehr-Unterhaltungen sowie an- 
dere Neuigkeiten 
An der dritten Jahresversammlung der Freiwil- 
ligen Feuerwehr Vaduz am 23. Januar 1899 
wurde beschlossen, wáhrend der Fas- 
nachtszeit einen Feuerwehrball 
durchzuführen. Dieses Fest fand 
dann im Februar des Jahres in der 
Wirtschaft zum Schloss statt. 
Als Tanzmusik hierfür wurde 
die "Griesersche-Streichmu- 
sik" bestellt. Der Anlass 
war offensichtlich ein 
; Erfolg; denn ein Jahr 
später wurde ebenfalls eine 
Fasnachtsunterhaltung - am selben Ort und 
mit derselben musikalischen Begleitung - 
durchgeführt. 
An der Ausschussitzung vom 24. Januar 1901 
erklärte der bisherige Hauptmann Alois Seger, 
dass er “wegen überhäufter Arbeit als Vorste- 
her” seine Stelle als Hauptmann aufgeben 
müsse. Anstelle von Vorsteher und Bierwirt 
Seger wurde dessen Stellvertreter Johann La- 
ternser als neuer Hauptmann vorgeschlagen 
(und schliesslich an der Jahresversammlung 
vom 29. Januar 1901 auch gewählt). Neuer 
Hauptmann-Stellvertreter wurde der bisherige 
Spritzenobmann Josef Ospelt (Haus Nr. 195). 
  
Alois Seger wurde wegen seiner Verdienste als 
erster Hauptmann der Freiwilligen Feuerwehr 
Vaduz im folgenden Jahr zum ersten Ehren- 
mitglied ernannt. 
Im Jahre 1901 schaffte der Verein neue Steiger- 
laternen an. Hauptmann Johann Laternser er- 
klárte an der Aussschussitzung vom 29. März 
des Jahres die Notwendigkeit dieser Anschaf- 
fung, weil sich die alten "als dem Zwecke nicht 
entsprechend erwiesen". Der Ausschuss ent- 
schied, von der Firma Magirus in Ulm Muster- 
stücke anzufordern. Schliesslich begutachtete 
der Ausschuss an der folgenden Zusammen- 
kunft vom 15. April die erhaltenen Muster- 
stücke und beschloss dann die Anschaffung 
von acht Stück “der Systeme mit Schliffglas”. 
Ein Jahr später entschied sich der Ausschuss 
(in der Sitzung vom 10. April 1902) dafür, bei 
der Firma Wilk. Kreis in Wattwil zwôlf “Or- 
donanz-Messinghelme mit abgr. Zunge” für 
die Steigermannschaft zu bestellen. Die durch 
diese neue Anschaffung ausfallenden alten 
Helme wurden der (weniger exponierten) 
Schlauchmannschaft zur Benützung überlas- 
sen. 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.