Herausgeber:
Karitative Vereine
Erscheinungsjahr:
cop. 1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000072004/40/
  
| 
| 
| 
i 
30 Jahre Verband Liechtensteinischer Familienhilfen 
* Die einzelnen Organisationen offerieren an 
einem bestimmten Nachmittag gratis Blut- 
druckmessungen. 
Selbstverstándlich sind die Krankenschwestern 
gerne bereit, daheim oder in der allfälligen Be- 
ratungsstunde in allen Fragen zur häuslichen 
Krankenpflege beratend beizustehen und wei- 
terzuhelfen. 
  
  
  
Der Haushilfedienst für Betagte 
Ein ausserordentlich wichtiger Bereich wur- 
de in den vergangenen Jahren die Altersbe- 
treuung. 
1988 lebten 90% der betagten Menschen 
Liechtensteins in eigenen Haushalten. Die Le- 
benserwartung und damit die Anzahl der Be- 
tagten war gestiegen, ebenso die Hilfsbedürf- 
tigkeit. Die ambulante Betreuung durch die 
Haushelferin für Betagte musste in Zusam- 
menarbeit mit der Arbeitsstelle für ambulante 
Altershilfe ausgebaut werden. Als erste Fami- 
lienhilfe projektierte und verwirklichte Vaduz 
einen Haushilfedienst für Betagte. Die ande- 
ren Familienhilfen folgten in raschen Abstän- 
den. Heute arbeiten 67 Frauen in dieser Be- 
rufssparte. Diese Leute werden verbandsintern 
ausgebildet und besuchten alle die Kurse: 
„Krankenpflege zuhause”, „Älter werden, 
Chance oder Last”, „Haushaltführung und 
Ernährung”. 
— —e«» —— 
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.