Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
22
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000071675/206/
c) Der liechtensteinische Grundverkehr nach Rechtsgeschäftstypen Haben die bisherigen Bemerkungen und Strukturierungen nur eher in­ direkte Rückschlüsse über die relative Bedeutung der Markttransaktio­ nen für den Gesamtgrundverkehr zugelassen, so verspricht die Aufglie­ derung des Grundverkehrs nach Rechtsgeschäftstypen eine Möglichkeit, aus der Gesamtmenge der zum Grundverkehr gehörigen Rechtsge­ schäfte jene direkt herauszuschälen, die mit Fug und Recht als am freien Markt getätigte Käufe zu gelten haben. Die der Identifikation und Quantifizierung der "echten Bodenmarkt­ geschäfte" zugrundegelegte Typisierung aller unter Lebenden abge­ wickelten Rechtsgeschäfte orientiert sich im Prinzip an dem zu Beginn der Arbeit - im Zuge der Befgriffsklärung und Themeneingrenzung - ent­ wickelten Schema. Für die überblicksmässige statistische Aufbereitung erfolgen aber wiederum einige Zusammenführungen und Vereinfachun­ gen. Die - unter anderem einem Tabellensatz im Anhang zugrundelie­ gende - Typisierung nimmt zunächst eine Differenzierung danach vor, ob die Vertragspartner miteinander verwandt sind oder nicht. Überall, wo Verwandtschaft (gemäss der Definition des liechtensteinischen Grund­ verkehrsgesetzes) vorliegt, wird davon ausgegangen, dass Angebot und Nachfrage nicht wirklich frei spielen, was eine Abtrennung dieser Trans­ aktionen als nicht marktmässig begründet. Gleiches gilt für sämtliche un­ entgeltlichen Übertragungen. Bei den entgeltlichen Geschäften unter Nichtverwandten kommt es nun darauf an, welches Recht zur Übertra­ gung anstand; speziell von Interesse ist dabei eben das Alleineigentum an Liegenschaften, das im Kaufwege den Besitzer wechselt. Um aber auch den übrigen Grundverkehr nach juridisch-ökonomi- schen Gesichtspunkten etwas aufzugliedern und um trotzdem noch eine gewisse Übersicht zu wahren, wurden letztlich folgende, als Kompro- miss zu verstehende, vereinfachte Unterkategorien gebildet: - Im Zentrum der weiteren Analysen steht - wie schon mehrfach gesagt - der entgeltliche Erwerb von Alleineigentum an Liegenschaften von nicht verwandten Grundstücksanbietern (Kauf von Fremden). Diese Spezifikation entspricht den eigentlichen Bodenmarkttransaktionen. - Als separates Segment ist der "Kauf von Stockwerkeigentum" (STWE-Kauf) zu sehen, weil hier der Bodenwert als solcher wohl nicht so sehr im Vordergrund steht, sondern als massgebliche Fakto­ 205
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.