Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
22
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000071675/131/
den primär als Spekulationsobjekt betrachtet wird ... Es ist deshalb von grosser Dringlichkeit, endlich ein Gesetz für die Orts- und Landespla­ nung zu verwirklichen."52 Die Partei ruft schliesslich nach dem Einsatz von wirksameren Instrumenten und denkt dabei etwa an eine nach dem Vorbild der Schweiz zu schaffende "Uberbauungspflicht für Spekula­ tionsobjekte, um der Grundstückshortung entgegenzuwirken."53 In ähnlicher Weise äussern sich ebenfalls verschiedene Dorfgruppen der Freien Liste, wobei sie vor allem gegen die fortschreitende Auswei­ tung von Bauzonen54 sowie gegen "weitere Verschwendung von Land­ wirtschaftsboden für wenig sinnvolle, neue Strassenstücke"55 votieren und ein "generelles Vorkaufsrecht für die Gemeinden"56, "die Abgabe von Gemeindeboden nur noch für Bauten in verdichteter Bauweise"57 und eine Sicherung des landwirtschaftlichen Gebietes vor dem "Über­ bauungsdruck"58 fordern. Schon etwas unbestimmter präsentieren sich die Vorstellungen der zweitgrössten im Landtag vertretenen Fraktion, der Fortschrittlichen Bürgerpartei (FBP); was deshalb nicht verwundert, weil sich diese Gruppierung selbst als eine "Volkspartei" begreift, "in der Bürger und Bürgerinnen aller sozialen und gesellschaftlichen Gruppierungen Platz haben und zusammenarbeiten."59 Folgerichtig wählt die FBP zur Arti­ kulation ihrer Ideen Wendungen, von denen sie breite Akzeptanz er­ warten darf, was eben bei offeneren bzw. mehrdeutigeren Formulierun­ gen eher gegeben scheint. Infolgedessen muss allerdings das Ausdehnen der Zustimmung um den Preis geringerer Steuerungswirkung der Ziele erkauft werden. So lässt die FBP relativ breite Interpretationsspielräume offen, wenn sie in ihrer Wahlkampfbroschüre anlässlich der Landtagswahlen im Frühjahr 1993 schlagwortartig u.a. kundtut: 52 N.N.: Bodenpolitik und Raumplanung, 1994, S. 15. 53 ebd. 54 vgl. Flugblatt der FL-Dorfgruppe Triesen 1/1991; FL-Info Dorfgruppe Balzers 1/1990; Freie Liste: Diskussionspapier zu den Gemeinderatswahlen - Dorfgruppe Schaan Dezember 1986. 55 Freie Liste - Dorfgruppe Schaan Dezember 1990. 56 FL-Info Dorfgruppe Balzers 1/1990. 57 ebd. 58 vgl. Hoch: Ortsplanungskommission, 1988, S. 4f. aber auch N.N.: Landwirtschaftszone, 1990. sowie Freie Liste Info Nr. 2, 1992. 59 Leitlinien der Fortschrittlichen Bürgerpartei. Entwurf vom 3. Oktober 1991. S. 3. 130
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.