Wer konnte, half, die Heimat zu sichern. Stehend: Simon Biedermann, vornübergebeugt 
sitzend: Franz Kieber und ganz rechts mit Schirmmütze Josef Brendle. 
riesige auf Pfähle montierte Holztafeln mit Blickrichtung Himmel als 
Kennzeichnung des neutralen Liechtensteins für verirrte alliierte Bom- 
ber kennzeichneten die Situation schon áuDerlich. Die Schweizer Grenz- 
wichter waren sehr hilfreich für das armeelose Land; und man hatte 
einen vólkerrechtlich tragbaren Modus für ihre Anwesenheit gefunden. 
Ferner hatte die Regierung „Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung 
im Falle des Einbezugs des Landes in kriegerische Ereignisse” erlassen, 
Lebensmittel waren rationiert, vieles knapp. Tagtäglich brandete nun, 
gegen Kriegsende, ein Flüchtlingsstrom auch an Liechtensteins Grenze 
bei Schaanwald, wo es dennoch keinen Einlaß gab, hóchstens Verpfle- 
gung. Der kleine Grenzübergang bei Schellenberg in Liechtenstein war 
14 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.