Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
20
Erscheinungsjahr:
1994
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000063504/107/
2. 
Abschnitt: Besonderer Teil Die Grundrecktsgewahrleistungen im einzelnen Vorbemerkung Die Möglichkeiten zur Einteilung der Grundrechte sind vielfältig:' Die klassifikatorische Ordnung der Grundrechtskataloge kann z.B. auf den sachlichen Gegenstand der Gewährleistungen, den Kreis der Begünstig­ ten bzw. Verpflichteten, die rechtstechnische Struktur oder das zugrun­ deliegende politisch-philosophische Ideengut abstellen. Der folgenden Darstellung liegt eine Aufgliederung der Grundrechte nach den betroffe­ nen Lebens- und Interessenbereichen zugrunde.2 Dabei wird keines­ wegs verkannt, dass sich die grundrechtlichen Gewährleistungen in der FL-Verfassung und der EMRK nur ausnahmsweise exklusiv auf einen Bereich festlegen lassen. Angesichts der inhaltlichen Offenheit der mei­ sten Schutzgegenstände der Grundrechtsnormen kann eine entspre­ chende Einteilung nur auf die Schwerpunkte grundrechtlicher Schutzbe­ reiche rekurrieren.3 1 Eindrucksvolle Darstellung bei Sachs, in: Stern, Staatsrecht III/1, S. 338—473. 2 Ahnlich G. Batliner, in: LPS 14 (1990), 91 (119 f.); ferner etwa J. P. Müller, Grundrechte, Inhaltsübersicht; Peter Badura, Staatsrecht, 1986, Inhaltsübersicht; Pieroth/Schünk, Grundrechte, Rn. 83; Handbuch des Staatsrechts, Bd. VI: Freiheitsrechte, 1989, Inhalts­ verzeichnis. 1 S. auch Sachs, in: Stern, Staatsrecht III/I, S. 469. 109
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.