— 98 — 
Mir enthalten uns über diefe Details eines näheren Kommentars, 
ba [olde Heute nicht zu ändern find und Überlafjen es Ihnen, Ihre 
Schlüfle daraus zu ateben. 
. Die vorftehenb erwähnten Kapital- und Erjolgsbilangen per Ende 
© November 1926 [djfieBen auf Grund der getroffenen Buchungen, gegen: 
feitig mit einem BVerlujt von Fr. 134,383.53. 
: Die &osperfüufe beirugen gemäß Bericht der Direktion unb It. 
€osfontroffen ) 
I. Klafje 2,467 Ctii€ !'/, Loje = Schw. Fr. 12,204.— 
Il. , 2449 „ Ys „ = , » 14,229.— 
Un Gewinnen mußten ausbezahlt oder verrechnet werben 
1. Kalle - 0. 5. ». . Gdw.iyr. 800— 
In + . . . . . . » » 1,140— 
Aus bielen Gegeniiberjtellungen fann man erjehen, bag bas Qot- 
teriegejHäft verhältnismäßig nicht jOlecdht ift. 9[nberjeits ijt Hier ber 
Gpejenaufmand unperpäftnisméblg groß gemwefjen, jpegiell wenn man 
bie verjhiedbenen Bezüge von allen Seiten betrachtet. Wenn man die 
ganze Sache verfolgt, befommt man den Eindrud, daß während des 
ganzen Betriebes das Geld der jdeinbaren Bargriinbung fehlte. Der 
Sireftionsberidjt gibt hier ebenfalls in diejem Ginne Srambtuj. 
Unjer Unterjud bat aud) gegeigt, ba bie piiritfidje Regierung auf 
Grund des Konzellionsvertrages alles getan hat, was nur itgend mög: 
lid) war und ijt dem Rongelllonsuertrag nad)gelebt worden. 
Nach eingehenden Verhandlungen mit der Direktion fat jid) Der. 
ausgeftellt, dal die „Centrofag“ bezw. RKlaflenlotterie auperhalb der 
Budbattung weitere Verpilichtungen im Betrage von Fr. 85,070.— 
eventl. §r. 171,271.— bat, unb ijt darüber nadfjtehende AMufjftellung ge- 
moót unb in einem jeparaten 9fft von der Direktion unterzeidnet 
worden. 
Berpfligtungen 
er 
»Centrofag“ in Baduz bezw. fiafjjen:otterie 
außerhalb der Qotterie-Budhaltung. 
1. Sudbruderei Kaijer in Baduz. . . ca. dr. 8,800— 
2. Thöny zur „Linde“ in Schaan: Möbelmiete 
|. Lotterie 2. 0. 5 »  1,080— 
Do. II. Lotterie  . » 120— 
. Anton Waller 3. Kirdtaler, Baduz, Miete 3 Monate  ,, 900.— 
. Kleine Rednungen, Spefen u. Porti f: Riidjendbungen ,,  3,000.— 
. Gehalte: November, Dezember, Total Fr. 7,620— 
X5ónp unb Dr. Ritter, 3 Monate ,, 3,000— 
Direktion It. Vertrag 6 Monate „ 6250— , 17,170— 
8. NRüczahlung der Losgelder . ca. , 51,000.— 
eu 9 
7. follefteur Shadioshaltung . . . . . ta. , | 8000.— 
tyr. 85,070.— 
8. Eventuelle Verpflidtungen: . . . 
a) Wrogeb; Ct. Gallen wegen Ded: . 
abren . . 1 + _ ca. Br. 10,000.— 
b) Conjett & Co., Zürich, für Drud- 
adjen, Sfuftrag Griiger . . ca. „ 12,000— 
c) Orell FüHli A.-6. Jiri), Auftrag 
Grüpr . . . . » 1201— 
Qrandpoit Qr. 29,90i.— Fr 85,070.—
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.