Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
18
Erscheinungsjahr:
1994
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000060765/351/
Gemeindestrukturen und -wählen Der Gewählte resp. die Gewählte - ebenfalls 1991 wurde erstmals eine Frau Gemeinde­ vorsteherin, nämlich Maria Marxer (FBP) in Gamprin - wird der an der Zuteilung der Man­ date teilnehmenden Wahlliste, die die Bezeichnung seiner/ihrer Wählergruppe trägt, ange­ rechnet. Es besteht also für den Gemeindevorsteher das Institut der direkten Volkswahl (während der Vorsteherstellvertreter (Vizevorsteher) mit absoluter Mehrheit der gültig abgegebenen Stimmen vom Gemeinderat zu wählen ist), und es ist ohne weiteres möglich, dass der Gemeindevorsteher der Minderheitspartei bzw. -fraktion im Gemeinderat angehört. Nach den Wahlen 1987 war dies in Triesen, Eschen, Ruggell und Schellenberg der Fall. Nach den Gemeindevorsteher- und Gemeinderatswahlen 1991 ist dies nach wie vor in den Gemeinden Ruggell und Schellenberg gegeben, wobei die Vorsteher bestätigt wurden. Gemeindewahlen 1987 Gemeinde FBP 
VU FL/ÜL Balzers 6 7 Triesen 5 6 Triesenberg 4 7 Vaduz 6 5 2 Schaan 7 6 Planken 5 2 Oberland 33 33 2 Eschen 5 6 Mauren 7 4 Ruggell 5 4 Gamprin 6 3 Schellenberg 5 4 Unterland 28 21 Ganzes Land 61 54 
Vorsteher (kursiv, falls Minderheitspartei angehörend) Othmar Vogt (VU) Xaver Hoch (FBP) Herbert Hilbe (VU) Arthur Konrad (FBP) Lorenz Schierscher (FBP) Eugen Beck (FBP) Beat Marxer (FBP) Hartwig Kieber (FBP) Anton Hoop (VU) Lorenz Hasler (FBP) Walter Kieber (VU) VU 46,2 % FBP 52,1 % FL/ÜLL 1,7% Gemeindewahlen 1991 Gemeinde FBP VU FL ÜLL Balzers 5 7 1 Triesen 6 5 Triesenberg 3 7 1 Vaduz 7 5 1 Schaan 7 5 1 Planken 5 2 Oberland 33 31 2 2 Eschen 5 6 Mauren 7 4 
Vorsteher (kursiv, falls Minderheitspartei angehörend) Othmar Vogt (VU) Xaver Hoch (FBP) Herbert Hilbe (VU) Arthur Konrad (FBP) Hansjakob Falk (FBP) Eugen Beck (FBP) Günther Wohlwend (VU) Johannes Kaiser (FBP) 350
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.