Johann Michael Menzinger (1792— 
1877) wurde in Vaduz als Sohn von 
Landvogt Franz Xaver Menzinger 
geboren. Er besuchte gleichzeitig 
mit Peter Kaiser und Franz Josef 
Oehri das Gymnasium Feldkirch. 
Diese drei Personen spielten wäh- 
rend revolutionären Volks- 
bewegung 1848 und in den damali- 
gen Verfassungsdiskussionen eine 
wichtige Rolle. Nach dem Gymna- 
sium studierte Menzinger Jurispru- 
denz in Freiburg im Breisgau und in 
Tübingen. 1821—1833 war er Audi- 
tor beim k.k. Militär, wo es Oehri 
der 
zum Generalauditor brachte. Von 
1833—1861 amtierte Menzinger als 
Landvogt (ab 1848 Landesverweser 
genannt) in Liechtenstein. Ab 1861 
lebte er in München, dann in Über- 
lingen. 
Forderungen 
09) 
O3 
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.