Herausgeber:
Liechtensteiner Volksblatt 1878-2005
Erscheinungsjahr:
[1990]
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000055570/11/
Der soziale Einsatz 
der Fürstin bleibt in Erinnerung 
Die Regierung hat zu Beginn ihrer Sit- 
zung vom Donnerstag, den 19. Oktober 
1989, Ihrer Durchlaucht Fürstin Gina, 
welche am Vortag verstorben war, ge- 
dacht. 
Mit Ihrer Durchlaucht Fürstin Gina 
von und zu Liechtenstein hat das Für- 
stentum Liechtenstein eine Fürstin verlo- 
ren, welche aufgrund ihrer Stellung an 
der Seite Ihrer Durchlaucht des Landes- 
fürsten Franz Josef II., aber besonders 
durch ihre aussergewöhnliche Persönlich- 
keit die Entwicklung Liechtensteins in 
vielfacher Hinsicht in den vergangenen 
Jahrzehnten wesentlich mitgeprägt und 
mitgestaltet hat. Aufgrund ihrer tiefen 
christlichen Lebensauffassung, aber auch 
aufgrund ihrer Weltoffenheit, hat sie sich 
besonders um die Anliegen der Benach- 
teiligten unserer Gesellschaft gesorgt. 
Sie hat das Liechtensteinische Rote 
Kreuz gegründet und ihm zu internatio- 
nalem Ansehen verholfen. Durch ihre 
Initiative für Einrichtungen der Heilpä- 
dagogik und der Altershilfe sowie durch 
ihre Engagement für die Familienhilfen 
hat sie wesentliche Projekte sozialer Tä- 
tigkeit in Liechtenstein mitbegründet und 
betreut. Vor allem aber hat sie durch ihr 
immerwährendes ganz persönliches En- 
gagement auch für viele individuelle Här- 
tefälle den Gedanken aller an soziale Not 
wachgehalten. 
Das segensreiche Wirken Ihrer Durch- 
laucht Fürstin Gina von und zu Liechten- 
stein haben viele direkt erfahren. Dank- 
barkeit und Trauer sind deshalb die Ge- 
fühle, die nach der Nachricht vom Hin- 
schied Ihrer Durchlaucht der Fürstin un- 
ser Land prágen. 
Die Mitglieder der Regierung haben 
die Nachricht vom  Hinschied Ihrer 
Durchlaucht der Fürstin tief erschüttert 
zur Kenntnis genommen. Neben der tie- 
fen Trauer und der Dankbarkeit dafür, 
dass diesem Land diese Fürstin geschenkt 
war, steht für Regierung und Behórden 
die Verpflichtung, im Sinne des Wirkens 
Ihrer Durchlaucht Fürstin Gina soziales 
Denken und Handeln als tragenden 
Grundsatz unserer staatlichen Gemein- 
schaft weiter zu stárken. 
Die Regierung sprach Seiner Durch- 
laucht dem Landesfürsten und der Fürst- 
  
Dank an Fürstin Gina vom Leiter des 
Heilpüdagogischen Zentrums in Schaan, 
Armin Meier, für die grossen Verdienste 
der Fürstin zur Integration der behinder- 
ten Kinder und ihren jahrelangen Einsatz 
beim Aufbau der Heilpädagogischen Ta- 
gesstätte und der Beschützenden Werk- 
stätte. 
  
lichen Familie zum schweren und herben 
Verlust, von dem sie betroffen worden 
sind, tiefes Mitgefühl und Beileid aus. 
  
[.D. Fürstin Gina strahlte bei Begegnungen mit Mitmenschen immer Zuversicht und Optimismus aus. Sie konnte mit ihrer 
Natürlichkeit und ihrer Spontaneität jung und alt begeistern und in ihren Bann ziehen. Unser Bild zeigt sie bei einem 
Altersnachmittag bei der Begrüssung, die nicht herzlicher ausfallen kônnte. 
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.