Die liechtensteinische 
Delegation am EFTA- 
Gipfeltreffen in Wien, 
1977; v.l.n.r. Regie- 
rungschef-Stellvertre- 
ter Hans Brunhart, 
Regierungschef 
Dr. Walter Kieber, 
Dr. Benno Beck, Leiter 
des Amtes für Volks- 
wirtschaft. 
ES 290 
  
     
Die liechtensteinische Aussenpolitik Liechtenstein und Europa 
® Die Europäische Freihandels- 
Assoziation (EFTA) 
Die Gründung der Europäischen Frei- 
handels-Assoziation EFTA (= European 
Free Trade Association) war als Alter- 
native für die Staaten gedacht, die nicht 
der EWG angehörten. Vorausgegangen 
war der Gedanke einer grossen, ganz 
Westeuropa umfassenden Freihandels- 
zone. Als dieses Projekt 1958 scheiterte, 
kamen die damaligen Nicht-EWG-Staa- 
ten Dänemark, Grossbritannien, Norwe- 
gen, Österreich, Portugal, Schweden 
und die Schweiz im November 1959 in 
Stockholm überein, anstelle der fehlge- 
schlagenen «Grossen Freihandelszone» 
eine «Kleine Freihandelszone», die 
Europáische Freihandelsassoziation 
  
  
EFTA, zu schaffen. Die Unterzeichnung 
der Stockholmer Konvention durch 
die sieben Regierungen erfolgte am 
4. Januar 1960. 
Die Zielsetzung der EFTA wurde im 
Artikel 2 dieser Konvention folgender- 
massen formuliert: 
Die Assoziation hat zum Ziele, 
8) in der Zone und in jedem Mitglied- 
staat die fortwáhrende Ausweitung 
der wirtschaftlichen Tátigkeit, die 
Vollbescháftigung, die Steigerung der 
Produktivität sowie die rationelle Aus- 
nützung der Hilfsquellen, die finan- 
zielle Stabilität und die stetige 
Verbesserung des Lebensstandards 
zu fördern, 
b) zu gewährleisten, dass der Handel 
zwischen den Mitgliedstaaten unter 
gerechten Wettbewerbsbedingungen 
erfolgt, 
C) bedeutende Unterschiede zwischen 
den Mitgliedstaaten in den Bedingun- 
gen der Versorgung mit den innerhalb 
der Zone erzeugten Rohstoffen zu 
vermeiden, und 
d) zur harmonischen Entwicklung und 
Ausweitung des Welthandels sowie 
zur fortschreitenden Beseitigung 
seiner Beschränkungen beizutragen. 
Das Abkommen trat am 3. Mai 1960 
in Kraft. Das Fürstentum Liechtenstein 
war von diesem Datum an durch ein 
Sonderprotokoll an der EFTA beteiligt, 
«solange dieses mit der Schweiz eine 
Zollunion bildet und die Schweiz Mit- 
glied der Assoziation ist» (Ziffer 4 des 
Sonderprotokolls). 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.