Regierungszeit 1699-1712 
  
  
Oben: Das Palais 
Liechtenstein an der s t I 
Bankgasse in Wien seine Agenten in ganz Europa vermittel- 
war vom frühen 
18. Jahrhundert bis 
1938 Hauptresidenz 
der regierenden 
Fürsten. 
Briefmarke 
40 Rp./1978 
Unten: Das Palais 
Liechtenstein, heute 
im IX. Bezirk in Wien, 
wurde Ende des 
17. Jahrhunderts vor 
den Toren Wiens 
erbaut. 
Briefmarke 
90 Rp./1977 
Unser Staat - das Fürstentum Liechtenstein Der Landesfiirst 
Fürst Johann Adam Andreas l. 
Fürst Johann Adam Andreas l. war der 
erste Liechtensteiner, der in die Ge- 
schichte des heutigen Fürstentums ein- 
trat. Als glánzender Organisator und 
Finanzmann hatte er die 1684 von seinem 
Vater ererbten und wáhrend der Türken- 
belagerung vor Wien stark zerstórten 
Besitzungen wieder zur Blüte gebracht. 
Er war darin so erfolgreich, dass ihm 
seine Zeitgenossen schon bald den 
Namen «Hans Adam der Reiche» gaben. 
Sein Vermógen verwandte er gróssten- 
teils für den Bau von neuen Palásten 
oder zum Ankauf von Bildern, die ihm 
  
   
  
   
   
  
  
  
  
    
   
   
  
   
     
  
    
ten. Dank seiner grossen Kenntnisse in 
Finanzfragen wurde er 1699 Prásident 
einer Kommission, welche die Finanzbe- 
hórde des Kaisers reorganisieren sollte, 
und einige Jahre spáter übernahm er 
das Prásidium der ersten staatlichen Giro- 
bank. 1699 gelang es ihm, zum Preise 
von 115 000 Gulden von den Grafen von 
Hohenems die Reichsherrschaft 
Schellenberg zu erwerben. Für weitere 
290 000 Gulden kaufte er 13 Jahre 
später auch die Grafschaft Vaduz dazu. 
Damit waren die beiden Gebiete wieder 
unter einem Landesherrn vereint. 
Ihre Erhebung zum Fürstentum erlebte 
Johann Adam allerdings nicht mehr. 
Er starb, ohne einen männlichen Nach- 
kommen zu hinterlassen. 
Fürst Johann Adam Andreas I. 
geboren am 30. November 1657 in Brünn 
gestorben am 16. Juni 1712 in Wien 
vermählt am 16. Februar 1681 in Wien mit 
Erdmunda Prinzessin von Dietrichstein 
Reorganisiert die Verwaltung der Familiengüter, 
vergrössert den Familienbesitz bedeutend. 
«Hans Adam der Reiche», berühmt als barocker 
Kunstliebhaber und Mehrer der Kunstsammlun- 
gen (Rubens, Van Dyck u. v. a.). 
Erbaut in Wien die beiden Liechtenstein-Palais. 
Erwirbt 1699 die reichsfreie Herrschaft Schel- 
lenberg und 1712 die Reichsgrafschaft Vaduz.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.