4. Umwelt-Koordination 
a) Erstellen der Broschüre über liechtensteinische Vereinigungen, wel- 
che sich mit Natur- und Umweltschutz oder deren Teilgebiete be- 
schaftigen. Geplante Herausgabe: Frühling 1975. 
b) Koordination und Abgrenzung der künftigen Aktivitat mit der Regie- 
rung und Behörden. Vorschlag für regelmässige Umweltgespräche. 
C) Zusammenarbeit mit der Naturschutz-Informationsstelle des Europa- 
rates und weiteren ausländischen zielverwandten Organisationen. 
d) LGU und Presse 
Versuch zur besseren Selbstdarstellung der LGU-Tátigkeit und Reakti- 
vierung der Fachausschüsse. 
KOORDINATION UND ZUSAMMENARBEIT MIT FOLGENDEN VEREINIGUNGEN: 
Koordination der Tätigkeit mit allen inländischen Vereinigungen, die sich 
mit Natur- und Umweltschutz oder deren Teilgebiete befassen. 
Mitglied der Europäischen Foederation der Natur- und Nationalparke. 
Zusammenarbeit mit dem World Wildlife Fund (WWF), (eine noch engere Koope- 
ration steht zur Diskussion), der Schweizerischen Gesellschaft für Umwelt- 
schutz, dem Schweizerischen Bund für Naturschutz, Aktion Saubere Schweiz, 
Oesterr. Bund für Naturschutz, Oesterreichisches Forum für Umweltschutz 
und Umweltgestaltung, sowie mit vielen weiteren Natur- und Umweltschutz- 
vereinigungen dank der Vermittlung durch das Naturschutzinformationszentrum 
des Europarates. 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.