Hilmar Ospelt trug Gedichte sei- 
ner Mutter, Ida Ospelt, und deren 
Cousine Bethli Amann und 
andere vor, die allgemein gefie- 
len, weil die Geladenen darin Alt- 
Vaduz wiederfanden. Kassian 
Hohenegger spielte auf der 
Mundharmonika, und als dann 
der Ansager bekanntgab, dass der 
83 Jahre alte Alfred Hemmerle 
noch etwas vorsinge, sah man in 
der Runde manch ergriffenes 
Gesicht. Zu den Klängen seiner 
Laute trug er das stimmungsvolle 
Lied von Franz Abt «Waldan- 
dacht» vor Dr Will Ospelt 
sprach im Namen des Komitees 
herzliche Abschiedsworte. 
In langsamer Fahrt ging es wieder 
dem Tale zu. Dann kam aber 
noch die Fortsetzung im Wald- 
hotel. Ca. um 18 Uhr rückten die 
vielen Autos an und alle fanden 
sich im Saale wieder zusammen. 
Während das  Organisations- 
komitee den Wein spendierte, 
lieferte die Direktion des Hauses 
die belegten Brote gratis und die 
Sunnyboys spielten auf. Es war 
eine fröhliche und sesshafte 
Gesellschaft. 
  
Katharina und 
Johann Ospelt 
Alfred Hemmerle 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.