Clubs ausserdem an den Gamper- 
ney-Rennen, dem seit 1946 in der 
Lawena (heute im Malbun) statt- 
findenden Frühlingsrennen des 
- SC Triesen und an den Rennen 
auf dem Maskakamm und auf 
dem Piz Sol. Regelmässige Alpine 
Ski- und Anfängerkurse im Steg 
und seit 1955 Trockenkurse von 
Anfang November bis Ende 
Dezember (Leiter war das Ehren- 
mitglied Xaver Frick) vervollstän- 
digten das Jahresprogramm. 
Auf Verbandsebene organisierte 
der SC Balzers erstmals. im 
Februar 1957 die Liechtensteini- 
schen Skimeisterschaften. Agnes 
Schuler vom Balzner Skiclub 
wurde damals liechtensteinische 
Verbandsmeisterin. Sie war am 
Tag zuvor aus München angereist, 
geriet dann mit dem Club-Vize- 
prásidenten Gottfried Hutter, der 
sie in Lindau abholte, in das Fas- 
nachtstreiben in Lochau, und war 
doch am Morgen um sechs Uhr im 
Malbun, um mit andern die Renn- 
strecke zu práparieren, was da- 
mals natürlich alles mit den Skis 
und ohne Maschinen vor sich 
ging. Agnes Schuler hatte schon 
1955 an den 19. liechtensteini- 
schen Skimeisterschaften bei den 
Damen den ersten Rang belegt. 
     
22 
  
  
Brosche der Verbandsmeisterin von 1955, 
Agnes Schuler 
Da sich der Club aufgrund seiner 
vielseitigen Tätigkeiten ein gewis- 
ses Ansehen in der Öffentlichkeit 
erwerben konnte und weil der Ski- 
sport in den fünfziger Jahren ganz 
allgemein starken Aufschwung 
nahm, vermochte der Verein auch 
die Mitgliederzahl entsprechend 
zu erhöhen. Allein bei der Jahres- 
versammlung 1949 wurden 15 
Neueintritte verzeichnet, 1952 
konnte die Zahl um 12 Neumit- 
glieder erhöht werden. Im Club- 
jahr 1958/59 traten 21 Neumitglie- 
der ein. 
Als erste Frauen unter den Neu- 
eintritten in den SC Balzers er- 
scheinen im Protokollbuch Agnes 
Schuler, Marlies Steger und 
Regina Frick, alle im Jahre 1952. In 
den späteren Jahren befand sich 
unter den Neueintritten jeweils 
eine ansehnliche Anzahl von
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.