gängigen Werte in der Schweiz zum Vergleich heranzieht. Selbst zusammen mit der auf Seite 63 (des landwirtschaftlichen Leitbildes; d. Red.( erwähnten Erhebung zur Düngeproblematik lässt sich kein Konzept erkennen, wie der qualitative Bodenschutz künftig gewährleistet werden könnte. Schwermetallgehalte (Blei und Cadmium) in liechtensteinisc hen Böden (22 Probeentnahmen) in den Jahren 1983 und 1987 (Gehalte in mg/kg lufttrockener Boden) 3.5 Das Leitbild nur als Vehikel für erweitertes Subventionspaket? Nimmt der Bericht v.a. zu den Bereichen Natur- und Umweltschutz in der Landwirtschaft zu wenig konkret Stellung, unterläuft auf der Seite der Landwirtschaft der umgekehrte Fehler. Anstatt Problemlösungsmechanismen zu diskutieren, etwa ökonomische Instrumente zur Lenkung der Landwirtschaft auf die formulierten Ziele hin, bewegt sich der Bericht praktisch ausschliesslich auf der Massnahmen-Ebene. Die vorgeschlagenen Massnahmenpakete sind dabei gekennzeichnet vom ängstli- chen Festhalten am Bestehenden. Unter dem Titel «Leitbild» wird hauptsächlich ein neues Subventionenpaket geschnürt. Dabei bleiben die Massnahmen insgesamt am bestehenden Muster der Agrarpolitik hängen und lassen keine Innovationen für neue Wege erkennen. Während andernorts z.B. Direktzahlun- gen zur Verfolgung landschaftspflegerischer Ziele bereits erfolgreich eingesetzt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.