Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
21
Erscheinungsjahr:
1994
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000048731/16/
Inhalt I. Der Verfassungsstaat von 1921 1. Kleine allgemeine Verfassungsgeschichte 2. Der liechtensteinische Verfassungsstaat 3. Die Wirksamkeit der Verfassung und ihr Schutz a) Die verfassungsgerichtliche Normenkontrolle b) Der Grundrechtsschutz c) Die verfassungsgerichtliche Auslegung der Verfassung 4. Die gestufte Rechtsordnung II. Die Teilung der Staatsgewalt: Organe, Kompetenzen und sonstige Funktionen 1. Die deutsche und liechtensteinische Verfassungs­ entwicklung vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zu den Verfassungen nach dem Ersten Weltkrieg. Die liechtensteinische Landständische Verfassung 1818 und die Konstitutionelle Verfassung 1862 2. Elemente des elliptischen Staates gemäss Verfassung 1921: Die Staatsgewalt 3. Die Ausübung der Staatsgewalt durch Volk und/oder Landtag und Fürst. Die konsensbedürftigen Geschäfte . . . a) Fürst, Volk und Landtag als Staatsorgane b) Die konsensbedürftigen Geschäfte 4. Die Ausübung der Staatsgewalt durch Regierung und Verwaltung a) Organisation, Verfahren, Kompetenzen - Regierung und Verwaltung als rechtlich begründeter Machtfaktor. .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.