i 
A ce 
re 
e C richumu qq. icm... momo cto Ob thc 
Bou 
gx B riu = 
  
Alter, 1973 
Blatt 4 der Folge «Edades de la vida» 
Farblithographie 
76,2X56,8 cm 
Bez. u. 1.: 115/300, u. r.: Dalí 
Geschenk Mikana Trading, Vaduz 
LSK 74.05.04 
  
Aus dem Zyklus «Divina 
Commedia» 
Farblithographie 
25,2x 18,2 cm 
33x26,2 cm 
Bez. u. 1.: 89/150, u. r.: Dalí 
Geschenk der FL-Landesbibliothek, 
Vaduz 
LSK 69.59.01 
312 
Aus dem Zyklus «Divina 
Commedia» 
Farblithographie 
24,5X 18,3 cm 
33x26,4 cm 
Bez. u. 1.: 89/150, u. r.: Dali 
Geschenk der FL-Landesbibliothek, 
Vaduz 
LSK 69.59.02 
Aus dem Zyklus «Divina 
Commedia» 
Farblithographie 
24,2X 18,6 cm 
33X26,3 cm 
Bez. u. 1.: 89/150, u. r.: Dalí 
Geschenk der FL-Landesbibliothek, 
Vaduz 
LSK 69.59.03 
    
  
Espejo vivo, 1973 
Kaltnadel 
64,5x49,8 cm 
77,6X57,3 em 
Bez. u. 1.: 61/75, u. r.: Dali 
Michler/Löpsinger 579 
Geschenk Mikana Trading, Vaduz 
LSK 74.27 
  
Honoré Daumier 
Marseille 1808-1879 Valmondois 
Nach Zeichen- und Lithographenaus- 
bildung Tátigkeit als Illustrator in Pa- 
ris. Seit 1830 ständiger Mitarbeiter 
der politischen Wochenzeitschrift La 
Caricature. 1832 im Gefüngnis wegen 
seiner Lithographie Gargantua. Ab 
1833 für die Zeitschrift Le Charivari 
tütig. 1830—35 entstehen ca. 250 poli- 
tische Karikaturen, die sich v. a. gegen 
den Kónig und das Bürgertum richten. 
Ab 1848 vermehrte Zuwendung zur 
Malerei. 1848—51 weitere ca. 430 po- 
litische Karikaturen. 1852-66 aus 
Zensurgründen rückt die Gesell- 
schaftskarikatur in den Vordergrund. 
1860 Entlassung bei Le Charivari und 
1863 Wiedereinstellung. 1866—72 
rund 500 weitere, politisch motivier- 
te Karikaturen. 1870 Zurückweisung 
der Auszeichnung mit dem Kreuz der 
Ehrenlegion. 1872 letzte Lithographie 
im Le Charivari. Nach einer erfolglo- 
sen Operation 1873 erblindet Dau- 
mier allmáhlich. 1878 grosse Retro- 
spektive in den Galeries Durand-Ruel. 
Daumier, dessen Werk auch wichtige 
Gemälde und Plastiken umfasst, 
gehört zu den hervorragenden Kari- 
katuristen des 19. Jh. 
Enfoncé Lafayette! ... Attrappe 
mon vieux!, 1834 
Lithographie 
29,1 X42 cm 
34,6xX46 cm 
Bez. o. l. (gedruckt): 21e Dessin de la 
Lithographie mensuelle (mois de 
Mai), u. l.: Chez Aubert, galerie véro 
dodat, u. r.: Litho. de Delaunois. 
Delteil 134 
LSK 83.03 
  
Rue Transnonain, le 15 avril 1834 
Lithographie 
28,7 x44,3 cm 
34,6x46,7 cm 
Bez. u.l. im Stein: H.D., o.1. (ge- 
druckt): 24e Dessin de la Lithographie 
Mensuelle, u.1.: Au bureau, galerie 
véro dodat, u. r.: Litho. de Delaunois. 
Delteil 135 
LSK 83.04 
  
Alan Davie 
Grangemouth 1920 
1938-40 Studium am Edinburgh Col- 
lege of Art. 1941-46 Kriegsdienst; 
u. a. von Bacon und Klee beeinflusst. 
1947 Tätigkeit als Jazz-Musiker. 
Lernt 1948 in Venedig Pollocks Ar- 
beiten kennen, die ihn beeinflussen. In 
Anlehnung an die Gruppe Cobra ver- 
einigt seine Malweise später Elemen- 
te Lyrischer Abstraktion und des Ex- 
pressionismus. Nach Aufenthalt in 
New York 1956 erneut verstärkte In- 
tegration des Action Paintings. 
1956-60 Lehrtátigkeit in Leeds und 
London. 1958 Teilnahme an der Bien- 
nale von Venedig, 1959 documenta 2 
und 1963 an der Biennale Säo Paulo. 
Nach zahlreichen Reisen werden ab 
1976 in Zeichen und Symbolen Ein- 
flüsse der ozean. und afrik. Kunst und 
des Zen-Buddhismus in Davies far- 
benkräftigen Bildern deutlich. 
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.