Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
15
Erscheinungsjahr:
1991
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000046681/159/
Emanuel Vogt Die FBP hat sich und wird sich immer der Staatsraison unterziehen. Aus dieser Grundhaltung heraus wird sie auch ihre politische Rolle spielen, wie sie ihr vom Wähler und vom Volk aufgetragen wird. Der Parteienwettbewerb und die Allparteienregierung in unserem Lande sind von zwei Gesichtspunkten aus zu betrachten, einmal vom Staat her, zum andern von den Parteien aus. Wir sind ein kleines Land und dadurch in der Auswahl und Bereitschaft bester Persönlichkeiten zur Arbeit für denselben eingeschränkt. Unser Staat und das Wohl der Bevöl­ kerung hängen aber von dem Einsatz bester Kräfte ab. Deshalb hat die Betrachtung unseres politischen Systems in erster Linie vom Wohle des Staates aus zu erfolgen. Die Parteien sind notwendig zur Willensbildung und Durchsetzung, aber sie sind nur Mittel zur Förderung eines gesunden Staates und der Volkswohlfahrt. 166
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.