Volltext: LGU Jahresbericht (2018)

Erfolgsrechnung per 31.12.2018 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
ERTRAG in CHF 2018 2017 
Betriebsertrag 
— Landesbeitrag 160'000.00 160'000.00 
— Gemeindebeiträge 22'585.00 23'383.00 
— Mitgliederbeitráge 38'580.00 38'630.00 
— Cipra FL Beitráge 2'800.00 2'600.00 
Publikationen 130.00 0.00 
— Projekte und Programme 12'581.93 17'712.97 
— Sonstige betriebliche Ertrage 141.30 2'737.8 
— Erlóse aus Miet- und Pachteinnahmen 5033.25 2'853.25 
Total Betriebsertrag 241'851.48  247'917.08 
Sondervermógen 
— Naturmonographie Samina 0.00 29'137.98 
— Spenden LGU 88'540.12  158'160.00 
Total Spenden 88'540.12  187'297.98 
TOTAL ERTRAG 330'391.60  435'215.06 
AUFWAND 
Personalaufwand 266'422.05 226'989.705 
Abschreibungen und Debitorenverluste — 8'291.70 6'639.00 
Sonstige betriebliche Aufwendungen 
— Miet- und Pachtaufwand 25'800.00 25'800.00 
— Instandhaltung und Reinigung 7'326.60 7'946.36 
— Versicherungen, Gebühren, Abgaben 872.30 872.30 
— Verwaltungsaufwand 15'684.74 15'821.65 
— Rechts- und Beratungskosten 0.00 6'912.10 
— Gebühren und Umlagen 10.00 3634.00 
— Kommunikation und Information 1'418.10 6503.33 
— Beitrag Cipra Int. und Netzwerkpflege 3'945.00 4'245.00 
— Publikationen 8'779.10 8'575.10 
— Offentlichkeitsarbeit 1'672.15 12'374.05 
— Projekte und Programme 53'556.46 55'888.26 
— Fälle und Verfahren 7'338.63 3'001.00 
— sonstige Aufwendungen 2'358.66 21.45 
128'761.74  151'594.60 
TOTAL AUFWAND 403'475.49  385' 223.30 
Finanzerfolg und a.o. Ertráge/ 
Aufwendungen 
— Finanzertrag 49.52 58.48 
— Finanzaufwand —364.13 —352.13 
— Ausserordentlicher Aufwand —293.35 0.00 
— Ausserodentliche Ertráge 928.94 0.00 
320.98 -293.65 
Veránderungen Sondervermógen / 
Rückstellungen 67'476.54  -66'351.12 
JAHRESGEWINN / -VERLUST —5'286.37  -16'653.01 
  
L Jahresbericht 
2018 
29 
Anhang zur 
Jahresrechnung 2018 
1. Fondsanlagen und -kapitalien enthalten verschie- 
dene Grundstücke, die der LGU gehóren. Ziel ist es, mit 
ihrer Hilfe bessere Lebensbedingungen für Pflanzen 
und Tiere, ggf. durch die Schaffung von Schutzgebie- 
ten, zu erreichen. 
2. Für Landes- und Gemeindebeitráge sowie für Spen- 
den bestehen keine lángerfristigen Zusagen. Sie wer- 
den jedes Jahr neu beantragt und beschlossen. Aus 
diesem Grund ist es für die LGU notwendig, sich durch 
Rückstellungen abzusichern, um notfalls den vielfálti- 
gen Verpflichtungen nachkommen zu kónnen. Als 
Arbeitgeberin sowie als Mieterin hat die LGU dafür zu 
sorgen, dass allfállige Obliegenheiten gemáss beste- 
hender Vertráge erfüllt werden kónnen. 
3. Rückstellungen werden aufgrund langfristiger Pla- 
nungen und Zusagen benótigt, beispielsweise für 
Projekte im Naturschutz, in der Umweltbildung, für Be- 
schwerden und Tagungen sowie weitere Verpflichtun- 
gen des laufenden Betriebes. Ein Teil der LGU Rückstel- 
lungen sind an bestimmte Projekte, resp. Auflagen der 
Gónner gebunden. 
4. Ein Teil des Betriebsaufwandes und der Lóhne muss 
durch Zuwendungen Dritter finanziert werden. 
5. Die Geldsumme für das Projekt Naturmonographie 
Samina/Galinatal ist ein Fremdkapital Sondervermó- 
gen und wird lediglich von der LGU verwaltet. 
6. Abhángig vom konkreten Projekt werden einzelne 
Arbeitsleistungen der LGU in Rechnung gestellt, resp. 
ausgelóst. 
Vorschlag zur Gewinn- 
verwendung 2018 
  
  
  
  
in CHF 
Gewinnvortrag per 1.1.2018 17'303.39 
Jahresverlust 2018 —5'286.37 
Bilanzgewinn per 31.12.2018 12'017.02 
Vortrag auf neue Rechnung 12'017.02 
  
Fotos: S. 28 und Rückseite W. Caspers
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.