Jahresbericht 201323 Erfolgsrechnung, jeweils vom 1.1. bis 31.12. ERTRAG in CHF 2013 2012 Betriebsertrag 280‘245.93 273‘020.39   Landesbeitrag 160‘000.00 160‘000.00 Gemeindebeiträge 28‘369.00 28‘808.00  Mitgliederbeiträge 43‘220.00 44‘630.00 CIPRA Liechtenstein Beiträge 1‘600.00 3‘250.00  Publikationen 213.80 32.09  Öffentlichkeitsarbeit 22‘616.42 1‘150.00 Projekte und Programme 15‘178.01 23‘665.00 Sonstige betriebliche Erträge 883.25 728.65  Weiterverrechnung Raumaufwand 8‘165.45 
10‘756.65 Spenden 210‘634.74 
214‘515.80 TOTAL ERTRAG 490‘880.67 487‘536.19 AUFWAND in CHF 2013 2012 Personalaufwand 268‘118.59 263‘589.05 Abschreibungen und  Debitorenverluste 11‘220.15 5‘245.62 Sonstige betriebliche Aufwendungen 78‘238.84 100‘136.12 Miet- und Pachtaufwand 27‘140.00 20‘117.60 Unterhalt und Reparaturen 3‘833.75 3‘405.45  Versicherungen, Gebühren, Abgaben 873.10 4‘191.64 Verwaltungsaufwand 14‘147.77 22‘833.93 Kommunikation und Werbung 6‘021.00 2‘076.56  Information und Fachwissen 7‘182.65 10‘937.98  Publikationen 1‘944.05 3‘878.60 Öffentlichkeitsarbeit 16‘324.70 23‘585.26  Projekte und Programme 141.62 9‘109.10  Übriger Betriebsaufwand 630.20 
- Finanzerfolg und Ausserordentliches 136‘016.37 114‘133.86 Finanzertrag -1‘287.98 -1‘198.37  Finanzaufwand 356.60 96.23  Bildung von Rückstellungen 150‘000.00 117‘000.00  Ausserordentliche Erträge - 5‘448.45 
-1‘764.00 Jahresgewinn - 2‘713.28 4‘431.54 TOTAL AUFWAND 487‘536.19 399‘316.11 
Anhang zur Jahresrechnung 2013 1. Fondsanlagen und -kapitalien enthalten ver- schiedene Grundstücke, die der LGU gehören. Ziel ist es, mit ihrer Hilfe bessere Lebensbedingungen für Pflanzen und Tiere oder neue Naturschutzge- biete zu schaffen. 2. Rückstellungen werden aufgrund langfristiger Planungen und Verpflichtungen benötigt, bei- spielsweise für Projekte im Naturschutz, in der Um- weltbildung, für Beschwerden und Tagungen. 3. Für Landes- und Gemeindebeiträge sowie für Spenden bestehen keine längerfristigen Zusagen. Sie werden jedes Jahr neu beantragt und beschlossen. 4. Die Positionen «Projekte und Programme» bein- halten Exkursionen, Kampagnen und Aktionen, die im Rahmen des Naturschutzes und der Umweltbil- dung stattfinden. Abhängig vom konkreten Projekt werden einzelne Arbeitsleistungen der LGU in Rechnung gestellt. 5. Die Projektleiterstelle mit 70 Stellenprozenten wird durch Spendengelder 
finanziert. Einmalige Spende Für Tierschutzprojekte (Kleinstrukturen, Lebens- raum für eine Biberfamilie, Naturmonografie Sami- na- und Galinatal) hat die LGU 2013 eine äusserst grosszügige Spende der Fondation Grenouille in der Höhe von 150‘000 Franken erhalten. Da die Projekte teilweise erst in den nächsten Jahren um- gesetzt  werden, wurden entsprechende Rückstel- lungen 
gebildet. Vorschlag bezüglich der   Gewinnverwendung 2012 (CHF) Gewinnvortrag per 1.1.2013 13‘498.48 Jahresverlust 2013 - 2‘713.28 Bilanzgewinn per 31.12.2013 10‘785.20 Vortrag auf neue Rechnung 
10‘785.20
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.