Jahresbericht 2012 20Mehr 
als 500 Menschen gründeten am 8. Februar 1973 die   Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz.   In der ersten Reihe: Dr. Andreas Rickenbach, S.D. Fürst Franz Josef II,   Dr. Gerard Batliner, Dr. Walter Kieber und Dr. Walter 
Oehri Mitglieder   und Sponsoren „Die LGU vermittelte in all den Jah- ren auch unserer Gemeinde wichtige Denkanstösse. Fundierte Stellung- nahmen zu gemeindespezifischen Problemen brachten immer wieder Diskussionen ökologischen Inhalts in den Gemeinderat. “ Othmar Vogt, 1993LGU-Mitglieder 
Erfreulich ist, dass etwa jedes neunte Mitglied aus dem Gründungsjahr 1973 immer noch LGU-Mitglied ist und nach 40 Jahren zusammen mit vielen ande- ren Menschen dazu beiträgt, dass Natur- und Umweltanliegen bei Entschei- dungen berücksichtigt werden. Die LGU ist auf ihre Unterstützung angewie- sen. Je mehr Menschen als Mitglieder hinter der LGU stehen, desto besser kann sie Umweltanliegen 
vertreten. LGU-Mitglieder per 31. Dezember 1973 ... 2011 2012 Einzelmitglieder, 80 Franken 451 ... 392 333 Junge Menschen, SeniorInnen, 30 Franken 57 ... 12 14 Familien, 120 Franken - ... 54 60 Mitglieder auf Lebenszeit, einmalig 1400 Franken 5 ... 13 15 Kollektivmitglieder (Firmen), 200 Franken 84 ... 40 40 Gemeinden, Ziel: 1 Franken je EinwohnerIn 11 ... 9 11 Ehrenmitglieder - ... 8 8 Mit Vorstandsbeschluss wurden Mitglieder, die mehr als zwei Jahre lang keinen Beitrag gezahlt haben, aus der LGU 
ausgeschlossen. Dank an unsere Sponsoren, das Land und die Gemeinden Zahlreiche private Gönner und Gönnerinnen sowie Stiftungen ermöglichen die Arbeit der LGU. Ganz herzlichen Dank! Die Aage V. Jensen Charity Foundation hat uns wiederum mit einem grosszügigen Beitrag an das Gesamtbudget massgeblich unterstützt. Grossen Dank auf diesem Weg auch an alle privaten Spender und Spenderin- nen, dem Land Liechtenstein und den Gemeinden für das Vertrauen und die finanzielle Unterstützung. 
Foto: Alfons Kieber
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.