Jahresbericht 2012 18 Wie die LGU informiert „Am Beispiel der LGU-Reportage zum Thema Gewässer- schutz sah man die grosse Wirkung der LIEWO.   Nachdem jahrelange Versuche scheiterten, die Verant- wortlichen in die Pflicht zu nehmen, änderte sich nach den Reportagen vieles.“Michael Winkler, 2012 Archiv Von Beginn an gehörte es zu den wichtigsten Aufgaben der LGU, die Men- schen in Liechtenstein über Natur- und Umweltschutz zu informieren. In den letzten 40 Jahren sind zahlreiche Schriften verfasst worden. Alle Publikationen wurden im letzten Jahr eingescannt und sind seit Beginn des Jahres 2013 auf der LGU-Homepage öffentlich zugänglich: 
http://www.lgu.li/archiv Das aktuelle Kommunikationskonzept Da heute übers Internet und in Büchern viele Informationen rund um Natur und Umwelt zur Verfügung stehen, konzentriert sich die LGU bei ihrer Infor- mation auf Themen mit einem aktuellen Liechtenstein-Bezug und setzt dabei auf einen Mix verschiedener Medien. Mit den acht 
Publireportagen in der LIEWO griffen wir 2012 brisante Themen wie den Gewässerschutz auf, machten auf Umweltbildungsangebote wie die Naturschatztruhe aufmerksam, motivierten zu naturnahem Gartenbau und vermittelten Wissen rund um die Natur. Ein Wettbewerb ist fester Bestand- teil der Seiten und kann auf der Homepage der LGU beantwortet werden. Mit einem 
Newsletter zusammen werden die in der LIEWO veröffent- lichten LGU-Seiten an die Mitglieder, deren E-Mail-Anschrift uns bekannt ist, verschickt. Wer den Newsletter noch nicht bekommt, aber gerne bekommen würde, kann seine E-Mail-Adresse der LGU bekannt geben. Die LGU-Homepage 
www.lgu.li hat sich zu einem wertvollen Umweltarchiv entwickelt. Hier findet jedermann alle Informationen zu vergangenen sowie künftigen Veranstaltungen, unsere Stellungnahmen und Positionspapiere, eine Fotogalerie, die Jahresberichte und vieles mehr. Auf Anfrage hält die LGU 
Vorträge zu verschiedensten Themen oder stellt die LGU bei Vereinen und Organisationen vor. Von der 
Presse erhält die LGU immer wieder Anfragen zu aktuellen Themen. In 2012 kam die LGU so in gut 80 Berichten in den Landeszeitungen, im Radio und im Fernsehen zu Wort, mal kurz, mal ausführlich. An drei 
Pressekonferenzen informierten VertreterInnen der LGU über das LGU-Positionspaper zur Energiepolitik, über den Jahresbericht 2011 und über in die Natur ausgesetzte Haustiere. Die 
Facebook-Fans der LGU freuen sich am meisten über interessante Na- turfotos. Doch auch die aktuellen Informationen und Links zu guten, im Inter- net frei verfügbaren Informationen werden gerne genutzt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.