Naturwerte unter gesetzlichen Schutz stellen Im UNO-Jahr der Biodiversität bemühten sich die LGU zusammen mit der Botanisch-Zoolo- gischen Gesellschaft (BZG) intensiv ein neues Naturschutzgebiet zu veranlassen. Dazu ent- wickelten sie Schutzanträge zu mehreren Gebieten im Land und überreichten diese dem Amt für Wald, Natur und Landschaft (AWNL) sowie den entsprechenden Gemeinden. Seit 1978 wurde in Liechtenstein kein neues Naturschutzgebiet mehr ausgeschieden. Dies obwohl Ge- biete in Liechtenstein bekannt sind, welche über eine sehr hohe Biodiversität und somit gros- ser Naturwerte verfügen und die Artenvielfalt bekanntlich auch in Liechtenstein schrumpft. Diese Flächen gilt es mit der Unterschutzstellung rechtlich langfristig zu sichern. Dieses Ziel verabschiedete auch die Regierung in der im letzten Jahr erschienen Biodiversitätsstrategie 2020. Die LGU hofft, dass ihre Bemühungen nicht umsonst waren und noch im Frühjahr 2011 über ein erstes neues Naturschutzgebiet berichtet werden 
kann.11 
Jahresbericht 2010 Rainer Kühnis, LGU-Präsident, leidenschaftlicher Fluss- krebsforscher und Hobbyfotograf Wann immer ich die Zeit finde, gehe ich raus in die Natur. Für mich lassen sich dabei mehrere Aspekte miteinander verbinden. Zum einen bin ich durch das Monitoring unserer Flusskrebsbe- stände daran interessiert, so viele Beobachtungen wie möglich zu machen. Zum anderen gibt es für mich neben meiner Familie nichts Schöneres, als mich in der Natur zu bewegen und diese zu erforschen. Besonders erfreuen mich die leuchtenden Augen meiner Kinder, welche, wenn wir gemeinsam unterwegs sind, die noch vorhandenen Naturwunder entdecken. Mit etwas Ge- duld und Beharrlichkeit lassen sich dabei mit der Kamera er- staunliche Begegnungen festhalten. Sei es die Häutung eines Edelkrebses oder das Eintauchen eines Eisvogels ins Wasser. Diese Momente lassen mein Herz höher schlagen. Leider kommt es aber auch immer wieder vor, dass ich bei meinen Streifzügen weniger erfreuliche Dinge erblicken muss. Von mit Gülle ver- schmutzen Gewässern, über Herbizideinsätze im Naturschutz- gebiet mit anschliessendem Fisch- und Krebssterben bis hin zu problematischen, gewässerbaulichen Eingriffen. Dennoch ist ein Leben ohne Streifzüge durch die Natur für mich nicht vorstell- bar. Weitere Bilder vom LGU-Präsidenten finden Sie auf unserer Homepage www.lgu.liin der Rubrik Fotogalerie.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.