NetzwerkAlpenschutz DieUmsetzungderAlpenkonventionisteinwichtigesAnliegenderLGU.Wirsindverant- wortlichfürdieGeschäftsstellevonCIPRA-Liechtenstein,dernationalenVertretungderin- ternationalenAlpenschutzkommissionCIPRA.CIPRA-LiechtensteinisteinVerbundvonzehn LiechtensteinischenOrganisationen,dieimBereichNatur,NaturschutzundUmweltschutz tätigsind:dieBotanisch-ZoologischeGesellschaftLiechtenstein-SargansWerdenberg,derFi- schereivereinLiechtenstein,derLiechtensteinerAlpenverein,derLiechtensteinerForstverein, dieLiechtensteinerJägerschaft,derLiechtensteinischeImkerverein,dieLiechtensteinische GesellschaftfürUmweltschutz,derLiechtensteinischeOrnithologischeLandesverband,die SolargenossenschaftundderVerkehrs-ClubLiechtenstein. NetzwerkVerkehr DieLGUstehteinfüreinenachhaltigeEntwicklungdesVerkehrsinLiechtensteinundinder Region.WirprofitierenvonderfachlichenTiefedesVerkehrs-ClubsLiechtensteinundver- schiedenerkleinererGruppierungen(z.B.VerkehrsgruppeUnterland)imLand.MitBündner, St.GallerundVorarlbergerVerkehrsorganisationenpflegenwireinenregenInformations- austauschundführengemeinsameAktivitätenundKampagnendurch.BesondersimVor- dergrundstandenzuBeginndesJahres2009dieSüdumfahrungFeldkirchundgegenEnde desJahresderIndustriezubringerSchaan.3 
Jahresbericht 2009 2Jahresbericht2006 
Jahresbericht 
2009Netzwerk DieLGUpflegteinenregenKontaktzuanderenOrganisationen.Informationsaustausch, gemeinsameLösungssucheundkoordinierteAktionenbringenMehrwertfüralle–ganz imSinnderSache. 
handeltundvierVorstandsmitgliederwurdenfüreineweitereMandatsperiodebestellt.Zum AusklangdesAbendsgabeseinenApèroundeswurdeingemütlicherRundegrilliert. TraditionelleWanderungmitderBZG AmSamstagden20.Juni2009luddieBotanisch-ZoologischeGesellschaft(BZG)unddie LGUzurmittlerweiletraditionellen,gemeinsamenExkursionein.NachdenletztenzweiWan- derungenimBerggebiet,führtedieWanderungdiesesJahrwiederindenTalraum,genauer gesagtnachBalzers.DieWanderungführtedieca.30TeilnehmerbeiSonnenscheindurchs JunkerRietzumBurghügelGutenberg.DiefürLiechtensteineinzigartigeHügelformation istauspflanzenkundlicher,geologischeraberauchkulturhistorischerSichtinteressant.Reb- terrassenmitaltenTrockensteinmauern,MagerwiesensowieeineFelsensteppeundein Waldkomplexmachenden«Schlossböchel»mitseinenbiszu280Pflanzenartenzueinem Highlight,wasdiebotanischeVielfaltanbelangt.FachleutederBZGundLGUwieseninVor- trägenundPlakatenaufdievielenbesonderenNaturschätzehinundbeantwortetenallfäl- ligeFragengerne. EntdeckungsreiseinsNaturschutzgebietSchwabbrünnen-Äscher ImSpätsommer2009organisiertedieLGUfürinteressierteKinderundderenElterneine AbendexkursioninsNaturschutzgebietSchwabbrünnen-ÄscherinSchaan.22Leutefolgten derEinladungderLGUundbegabensichaufeinengemütlichenRundgangdurchsNatur- schutzgebiet.DabeikonntedemQuakenderFröscheundUnkengelauscht,Libellenbeiih- renwaghalsigenFlugmanövernbeobachtetunddiegrösstenKräuterLiechtensteinsent- decktwerden.MitTaschenlampenbewaffnetbegabsichdiekleineGruppeinderAbend- dämmerungaufdieSuchenachdenseltenenDohlenkrebsen. WachstumaufTeufelkommraus UnterdiesemMottofandvom17.bis19.September2009dieJahresfachtagungderCIPRA imGemeindesaalvonGamprinstatt.DieCIPRALiechtenstein,derenVorsitzdieLGUhat,or- ganisiertedieseTagungundbrachteinteressanteReferentenzumThemaWachstumnach Liechtenstein.LesenSiemehrdazuinderbeiliegendenAusgabederSZENEALPENvonCIPRA International. DenGiessenmitallenSinnenerleben DieUmweltschutzkommissionVaduzwollte2009einenUmwelttagderbesonderenArt durchführen.UnterdemMotto«allesdrehtsichumdenneurenaturiertenGiessenimHa- berfeld»wardasZielderKommissioninZusammenarbeitmitderLGUdenGiessenalsna- turnahesGewässerundsomitalsLebensraumunterschiedlichsterTier-undPflanzenarten derBevölkerungnäherzubringen.AuchdasVerständnisfürRenaturierungensolltegeweckt werden.DabeiwurdenunterschiedlichsteEindrückediesesNaherholungsgebietesmitden einzelnenSinnenwahrgenommen.DieverschiedenenPostenbefandensichentlangdes GiessenszwischenderLettstrasseundderEinmündungindenBinnenkanal.Voninteressan- terHintergrundinformationbishinzuErlebnisaktivitätenwurdefüralleAltersgruppenetwas angeboten.SogabesverschiedenePostenzuVögeln,Amphibien,Fischen,Makrozooben- thos,aberauchdiechemischeGewässerqualitätkonnteermitteltwerden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.