• In der Arbeitsgruppe Verkehrsprobleme Liechtensteiner Unterland war die LGU durch Wolfgang Nutt vertreten. •  Durch das ganze Jahr hindurch pflegte die Geschäftsführerin regelmässig den Gedankenaustausch mit dem Verkehrskoordinator Henrik Caduff. •  In Bezug auf die Förderung der Schiene konnte eine Delegation, in der die Geschäftsführerin vertreten war, mit Verkehrsminister Norbert Marxer, Regierungschefstellvertreter Michael Ritter und Regierungschef Mario Frick einen Termin vereinbaren — ein konkretes Resultat war nicht zu verzeichnen. •  Die LGU stand auch dieses Jahr in Kontakt zum Schweizerischen Schutzverband gegen Flugemissionen (SSF). Die SSF ist eine Dachorganisation von Bürgerinitiativen in der Schweiz, die sich für einen menschen- und umweltgerechten Flugverkehr einsetzen. Sie ist ihrerseits wieder verbunden mit der Internationalen Plattform gegen Flugemissionen. •  Im Mai 1999 wurde die Geschäftsführerin zu einem Impulsvortrag beim Mittagstreffen der Rotarier eingeladen. Dabei ging sie auf Zusammenhänge von EU und Umwelt ein, zeigte die Auswirkungen der Umweltbestimmungen am Beispiel der Verkehrs- politik auf und machte einige Ausführungen in Bezug auf die Alpenkonvention und das Verkehrsprotokoll im Rahmen der europäischen Umweltpolitik. •  Mit einer humoristischen Postkarte an alle Haushalte in Schaan versuchte die LGU einen Input zur Abstimmung über eine Initiative, die die Erarbeitung eines Umfahrungs- strassenprojektes für Schaan forderte, zu leisten. Der Text bezog sich auf die Möglichkeit, verschiedene Verkehrsträger zu fördern und den Wunsch die lebens- freundlichste Verkehrsabwicklung zu wählen. Die LGU sprach sich gegen die Initiative aus, die weiterhin den motorisierten Verkehr auf der Strasse favorisierte.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.