europäischer Ebene ist die immer stärkere Verankerung von Umweltrechten im Bereich der Menschenrechte. Verantwortung und Natur war das Thema des dritten Teils. Der Zugang für alle Personen zu Natur und Landschaft wird als Schlüssel- kriterium erkannt. Eine europäische Konvention der Landschaft soll im Jahr 2000 fertig erstellt sein und zur Unterschrift bereit liegen. Die anhaltenden Diskussionen um eine Einschränkung der Aufgaben des Centre Naturopa und die Kürzung der Finanzen für dessen Aufgaben veranlasste die anwesenden Agenturen, eine Deklara- tion zu verabschieden, die diese Tendenzen verneint. Bedenklich ist für die Agenturen vor allem die nicht beachtete Verflechtung von Menschenrechten, sozialer Sicherheit und Ruhe, Demokratie und Umweltanliegen. Die Umwelt zählt im Aktionsplan des Europarates für die nächsten 5 bis 10 Jahre nicht zu den Prioritäten. Und dies nach Rio. Regula Imhof vertrat Liechtenstein an diesem Treffen wie bereits seit einigen Jahren.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.