wurde, an. Gleichzeitig lancierte CIPRA-FL auch die international durchgeführte Klimapetition in Liechtenstein. • 
 Die M 
i tg I iederversammlung fand im Mai statt und hielt Rückblick auf das Europäische Naturschutzjahr 1995. Das langjährige Vorstandsmitglied Hanno Konrad wurde mit grossem Dank aus dem Vorstand verabschiedet und Jürgen Thöny 
zum interimistischen Vizepräsidenten gewählt, da Daniel Miescher ein Jahr auf Weltreise ist. Anschliessend an die Geschäfte der Versammlung erzählte Andreas Weissen, Präsident der CIPRA-International in urchigem Walliserdialekt Geschichten und Sagen aus dem Alpenraum.• 
Der Vorstand unternahm dieses Jahr keinen 
Ausflug , sondern traf sich zu einem gemeinsamen Abendessen. 
• Der zweite 
U mweltbericht erschien dieses Jahr mit neuem Gesicht. Für die Neugestaltung und weitere graphische Betreuung des Umweltberichtes wurde Karin Beck beauftragt. Es erschienen Umweltberichte zu den Themen "Naturschutz im 21. Jahrhundert" und 
"Klima".• 
Die M 
i tte ilun gen an die Mitglieder erschienen 3 Mal und die 
Protokol I e der monatlichen Vor- standssitzungen wurden jeweils an rund 80 interessierte Personen und Institutionen verschickt. • 
 Die 
Präsenz in den Medien wird weiterhin als äusserst wichtig erachtet und den Aktualitäten entsprechend 
gewährleistet.• Die LGU beschäftigte 1996 drei 
Praktikantinnen . Im Februar aktualisierte Christine Luther die umweltrelevanten Gesetze für den Gebrauch der LGU,.   im 
Juni machte Martin Gantner Recherchen zum Thema "Label" und im Herbst beschäftigte sich Christian Heeb 4 Monate lang mit der Erstellung des LIHGA- Standes und einer Studie zur aktuellen Nutzung des Liechtensteinischen Rheindammes.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.