Rheindamm Die LGU Präsidentin Barbara Rheinberger konnte wiederum an der alljährlichen Rheinwuhrbegehung teilnehmen. 
Da in den vergangenen Jahren  erfreulicherweise einige Verbesserungsvorschläge der LGU aufgegriffen worden sind, gibt es keine grossen I Beanstandungen. Igelschutz Die Anzeigenaktion der LGU im Jahr 1993 hat grosse Wellen aufgeworfen. die Winzer laufen Sturm gegen die Igelverordnung. Reg.Chef-Stellvertreter Thomas Büchel holte am 30.August alle Parteien an einen Tisch, um die Angelegenheit zu besprechen. Nach Meinung der LGU ist der Lebensraum für die Igel unbedingt zu verteidigen. Für Sommer 1995 ist bereits eine Informationsschrift in Vorbereitung. Brücke im Saminatal Gegen die illegal errichtete Brücke wurde von Seiten des Hochbauamtes und der Regierung eine Abrissverfügung erlassen. Gegen diese Verfügung haben die Bauherren jedoch Rekurs eingelegt. Eine definitive Entscheidung steht noch aus. 
Revitalisierung von Gewässern Die LGU hat im Dezember den Liechtensteiner Umweltbericht zum Thema "Revitalisierung" an alle Haushaltungen des Landes verschickt. Darin werden bisherige Erfolge dokumentiert und die kommenden Aufgaben umrissen. Golfplatz in Liechtenstein? Im Herbst 1994 wurde die LGU aufgefordert, zu einer Golfplatzidee in Liechtenstein Stellung zu nehmen. Die LGU hat die vorgeschlagenen Standorte kritisch unter die Lupe genommen. neben der Standortfrage sind die Ausgestaltung des Platzes und die Art und Weise der Unterhaltsarbeiten von entscheidender Bedeutung, ob einem solchen Projekt zugestimmt werden kann. Ruggeller Riet Die LGU konnte ein weiteres Grundstück im Naturschutzgebiet Ruggeller Riet erwerben. Es ist jedoch vorgesehen, 1995 alle Grundstücke im Schutzgebiet an das Land Liechtenstein weiterzuverkaufen, um sich verstärkt ausserhalb der Schutzgebiete zu engagieren.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.