Festsitzung des Landtages 
am 26. Juli 1988 
Aus der Ansprache von 
FBP-Fraktionssprecher 
Josef Biedermann 
In der 50jährigen Regierungszeit S.D. 
des Fürsten Franz Josef Il. hat sich Liech- 
tenstein stark verändert. Durchlaucht, 
Ihre Generation ist bei uns in materieller 
Not aufgewachsen, hat teilweise Hun- 
ger gelitten und die Kriegsleiden direkt oder indirekt erfahren. Unsere 
Väter und Mütter haben dann mit grossem Einsatz und unter Entbeh- 
rungen für eine materielle Besserstellung gearbeitet . . . 
Erfreulich sind die Fortschritte im Bürgerrecht. Nachdem sich unser 
Landesfürst jahrelang für die Einführung des Frauenstimmrechts aus- 
gesprochen hat und unsere Fürstin ein leuchtendes Beispiel für die 
wertvolle Mitarbeit der Frau in der Gesellschaft gab, konnte die politi- 
sche Gleichberechtigung endlich verwirklicht werden. Die Schwierig- 
keiten bei der rechtlichen Gleichstellung der Frau gilt es allerdings noch 
zu überwinden . . . 
Wenn wir die Grenzen des Wachstums nicht anerkennen und nicht 
entsprechend handeln, wird für viele Liechtensteinerinnen und Liech- 
tensteiner das verloren gehen, was wir als Heimat schatzen und unse- 
ren Kindern erhalten wollen . . . 
Durchlauchter Landesfürst, Sie gelobten bei Ihrem Amtsantritt vor 
50 Jahren, dem Lande ein gerechter First zu sein, die verfassungsmas- 
sigen Freiheiten zu wahren, den Bedrángten und Armen ein Helfer 
und dem Rechte ein getreuer Hüter zu bleiben. Zusammen mit der Für- 
stin haben Sie dieses Versprechen gelebt. Auch im Namen der Bürger- 
partei-Fraktion danke ich Ihnen heute von ganzem Herzen und wün- 
sche Ihnen und Ihrer Familie weiterhin Gottes Schutz und Segen. 
ce 
FUERSTENTUM LIECHTENSTEIN 
00000000000000000000000000000000000000000000000000000002000000050 
  
    
©000000000000000006 
*THRONFOLGE 
AEG OO es ors 
USTERREICHISCHE STAATSDAUCKEREI 
  
  
  
Zum Regierungs- 
jubiláum erscheint 
unter dem Titel 
THRONFOLGE ein 
Briefmarkenblock 
mit den Portráts 
Fürst Franz Josefll., 
des Erbprinzen und 
dessen ältesten 
Sohnes Prinz Alois, 
gestaltet von Prof. 
Otto Zeiller, Wien. 
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.