Mir kommen die Gletscher, die wunderbare Bergwelt 
und das Matterhorn in den Sinn. Persönliche Erfahrungen 
mit der Schweiz habe ich in den Ferien, im Pfadilager, auf 
Schulreisen und in Schullagern gemacht. Am besten habe 
ich die Gletscherwanderung im Wallis in Erinnerung, die 
wir während des dortigen Schullagers gemacht haben. In der Schweiz 
leben meine Taufpatin, eine Brieffreundin und meine Freundin. Die 
Schweiz ist für uns sehr wichtig, ohne sie hätten wir keine Währung. 
Mir gefallen in der Schweiz besonders die verschiedenen Trachten und 
die wunderbaren Skigebiete. Ich würde an der Schweiz nichts ändern, 
mir gefällt sie, wie sie ist. Das grösste Problem der Schweiz sind zur Zeit 
die Ausländer. Die Schweizer sind fromm, freundlich und fleissig. Ich 
halte Pirmin Zurbriggen für den bedeutendsten Schweizer. 
og) 
S) 
Co. 
> 
Sandra Lampert, Triesenberg, *1975, Liechtensteinerin, Schülerin 
75 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.