Mir fällt spontan der Kanton Appenzell ein, weil da in 
gewissem Masse noch gelebt wird wie vor 20 Jahren. Ich 
wandere sehr gerne in den Schweizer Bergen. Die 
Schweizer sind sehr gemütliche Leute, im Gegensatz zu 
den Italienern usw. Es gefällt mir, dass sie so höflich und 
hilfsbereit sind. Ohne die Schweiz wäre es für uns sicher schwerer, als 
kleines Land zu bestehen. Wenn ich etwas ändern könnte, würde ich 
eine einzige Landessprache einführen. Die Asylanten und die Drogen 
sind grosse Probleme in der Schweiz. Die Schweizer sind fleissig, natur- 
verbunden und tierlieb. Für den bedeutendsten Schweizer halte ich 
Pirmin Zurbriggen. 
  
Marco Frick, Balzers, *1975, Liechtensteiner, Schüler 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.