gewusst haben will. Wenn ich das mit dem Telefongespräch von Frau 
Kopp mit ihrem Mann vergleiche, dann wird hier offensichtlich mit 
zweierlei Mass gemessen. 
Der Schweizer erscheint mir reserviert, zu wenig offen, der «Kantön- 
ligeist» erschwert die notwendige Öffnung. Viele Menschen kapseln 
sich ab, haben Angst, von sich etwas preiszugeben. Schweizer sind 
andererseits aber gradlinig und verlässlich. 
Bedeutende Schweizer? Friedrich Dürrenmatt und Max Frisch. Es 
gibt auch zahlreiche Frauen, deren Engagement und Mut ich bewun- 
dere, zum Beispiel Marga Bürig, die sich für Frieden, Gerechtigkeit und 
die Bewahrung der Schöpfung einsetzt und im Weltkirchenrat aktiv 
mitgearbeitet hat. 
Josy Biedermann-Schób, Planken, *1941, Schweizerin und Liechtensteinerin, 
Hausfrau, Leiterin einer Werkstátte für Behinderte 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.