Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
14
Erscheinungsjahr:
1990
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000041654/55/
Anschlussgefahren Dann, so fuhr Schuppler fort, müssten die Landesbewohner mehr Abga­ ben und Kriegsdienst leisten.14 In der Tat war Fürst Johann 1806 angefragt worden, ob er das Fürstentum nicht verkaufen wolle.15 Die liechtensteinischen Rebellen drohten, wenn das Oberamt die Forde­ rungen nicht annehme, schlössen sie sich den vorarlbergischen Aufständi­ schen an. Im Juli des gleichen Jahres 1809 vermochte Schuppler nur mit Mühe.Balzner und Triesner, die zum Vorarlberger Landsturm eilen woll­ ten, durch Versprechungen von ihrem Vorhaben abzuhalten. Schuppler verbot auch dem österreichischen Generalkommissar für Vorarlberg, einen Aufruf an die Liechtensteiner, sich den Vorarlberger Volkstruppen anzu- schliessen, zu erlassen. Schuppler qualifizierte Liechtensteiner, die sich dem Vorarlberger Aufstand anschliessen wollten, als Verräter. Er berichtete schliesslich erklärend nach Wien: «... nicht nur unausweichliche Aneiferungen der Vorarlberger, sondern auch der versteckte Wunsch, Osterreichische werden zu wollen, verwir­ ren ihre Köpfe... »I6 Zwei Arten von Anschlussgefahren wurden in jenem unruhigen Sommer sichtbar: Von oben die alte, feudal-absolutistische Möglichkeit, dass der Fürst das Land verkaufe; diese Gefahr war nicht gross. Von unten aber, aus der Bevölkerung, kam der «versteckte Wunsch, Österreichische zu wer­ den», als Reaktion auf den obrigkeitlichen Absolutismus und als Folge der von Vorarlberg her lockenden freiheitlichen Erwartungen. Georg Malin wertet jene Tendenzen als «verräterische Absichten»: «Der Wunsch wirrer Köpfe, sich aus dem kleinstaatlichen Leben zu lösen und sich einer Weltpolitik bestimmenden Grossmacht anzu- schliessen, tauchte hier unzweideutig und nicht zum letzten Male auf.. .»17 Malin schrieb 1954 diese auf 1809 bezogene Wertung nicht ohne Seitenblick auf die eben überstandene Zeit des Zweiten Weltkrieges. 14 Proklamation des Landvogtes Schuppler vom 12. Juni 1809, in: JBL Bd. 5, Vaduz 1905, 213. 15 Malin, 135. 16 Zit. Malin, 132 Anm. 22. 17 Malin, 132. 59
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.