38 
XVI. 
1. Hören, das Gehör, das Gebirge; der 
Bedarf, beseelen, die Bestärkung; der Erfolg, 
ergeben, die Erhebung; der Verstand, vernehmen, 
die Vernunft; zerbrich! zerstören, die Zergliederung, 
der Entwurf, entschuldigen, die Entdeckung; der 
Empfang, empfänglich, die Empfindung. — Die 
Antwort, antworten; das Unrecht, untadelhaft; 
der Mißbrauch, mißlingen; das Erzamt, der Erz 
vater. — Die Unverbefferlichkeit, die Mißbehag- 
lichkeit, die Unerschrockenheit, die Verantwortlichkeit, 
ein unvergängliches Leben, ein unentbehrliches Ding, 
ein empfindliches Herz. 
2. Der Baumstamm, das ist der Stamm 
eines Baumes; das Stadtthor; die Thurmuhr; 
der Fingerhut, das Fensterglas; das Schlafgemach, 
das Dankgebet; der Geschäftsmann, das Gebirgs- 
land; der Baumgarten, die Brombeere; die 
Knabenschule; der Hirlengesang; die Geduldprü 
fung; der Gesangverein; die Entwässerungsversuche, 
— Die Hausarbeit, das Arbeitshaus; in dem 
Blumengarten gibt es viele Gartenblumen; der 
Fensterladen, das Lavenfenster. — Das Mäuschen 
ist aschgrau; das Vergißmeinnicht ist ein hellblaues 
Bachblümchen mit einem goldgelben Sternchen. 
Eine mondhelle Nachr; eiskaltes Wasser. 
3. Anschauungsunterricht, Empfindungsver 
mögen , Leidenschaftlosigkeit, Schauspielergesell 
schaft, Höflichkeitsbezeigung, Frühlingsmorgenthau, 
Schornsteinfegerjunge, Feuerversicherungsgcscll-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.