Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
7
Erscheinungsjahr:
1981
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_7/1/
Mitteilungen der Liechtensteinischen Gesellschaft für Umweltschutz — erscheint 2-3 mal jährlich — Redaktion: Mario 
F. Broggi, Geschäftsführer — Layout: Elisabeth Jansen — Geschäfts- stelle: Postfach 254, 9490 Vaduz, Tel. 075 / 2 52 62 — Photos: P. Brodmann. Mario F. Broggi, Eugen Graf, Jakob Konzett, Huberl Wenzel, Georg Willi, Wolfgang Zanghellini — Die gezeichneten Texte widerspiegeln die Meinung ihrer Verfasser und decken sich nicht notwendigerweise mit der Ansicht der LGU — Druck: Gutenberg AG, Schaan, auf Altpapier - März 1981 Stark besuchte Mitgliederversammlung Am vergangenen 10. November 1980 fand im Singsaal der Schul- und Freizeitanlage Resch in Schaan im Beisein von rund 160 Personen, darunter I. D. die Erbprinzessin Mähe Aglaö von und zu Liechtenstein und die beiden Ressortchefs Umweltschutz und Na- turschutz der Fürstlichen Regierung, Regie- rungsrat Anton Gerner und Dr. Walter Oehry, die Generalversammlung statt. Die Mitglie- derversammlung wird alle zwei Jahre durch- geführt und hat vor allem informativen Cha- rakter, da die Vereinsgeschäfte durch den Vorstandsausschuss und ihre Kontrolle durch den Gesamtvorstand wahrgenommen wer- den. Im Mittelpunkt dieser Versammlung standen die Preisverleihung zum Fotowettbe- werb «Tiere in Liechtenstein» und die Eröff- Unten: Junger Steinadler im Horst — von Bernhard Seger fotografiert — Prädikat hervorragend. Oben: Die mit dem höchsten Prädikat ausgezeich- neten Bildautoren des Fotowettbewerbes. V.l.n.r.: J. Konzett, H. Lonsky, I. D. die Erbprinzessin (Preisübergabe), H. P. Kohli, E. Graf und B. Seger. nung der beiden Ausstellungen «Feuchtge- biete in Liechtenstein» und «Naturschutz in der Gemeinde». Das Rahmenprogramm stand so ganz im Dienste der europäischen Naturschutzkampagne 1980/81.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.