Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
36
Erscheinungsjahr:
1996
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_36/5/
unserer optischen Wahrnehmung, auf Satelli- tenaufnahmen aber werden die weltweiten Austauschvorgänge sichtbar. Winde sind dabei ein entscheidender Faktor. Die wichtigste Verbindung im Wasserkreislauf ist aber die- jenige von Meer zu Meer. Wie ein grosses Förderband verteilt die Strömung kaltes, salzreiches Tiefenwasser und auch warmes Oberflächenwasser. Die von ihm transportierte Wärme hat grosse Auswirkungen auf das Klima in den angrenzenden Regionen. Abküh- lung und Erwärmung der Meeresoberfläche stehen auch in Verbindung mit den Vorgängen in der Atmosphäre. Der Energiehaushalt Das Klima kann auch als die spür- und sicht- bare Auswirkung der Energieverteilung auf der Erde beschrieben werden. Der Energie- haushalt der Erde wird durch die Sonnenein- strahlung und die Durchlässigkeit der Atmos- phäre bestimmt. Die kurzwellige Strahlung der Sonne und auch die langwellige Strahlung der Erde gelangen nicht ungestört duch die Atmosphäre, sondern werden durch verschie- dene Elemente abgelenkt. Die kurzwellige 
Strahlung der Sonne wird teilweise von der Wolkenoberfläche und von Staubteilchen zurückgestreut. Wasserdampf, das Kohlen- dioxid, Methan und andere Spurengase hinge- gen senden die langwellige Abstrahlung der Erdoberfläche grösstenteils zurück auf die Erde. Der Kohlenstoffhaushalt der Erde Der Kohlenstoffaustausch zwischen Atmos- phäre, Biosphäre und Ozean, den drei Reser- voiren für Kohlenstoff, stellt ein dynamisches Gleichgewicht zwischen diesen dar. Sie beein- flussen zusammen den Kohlendioxidgehalt der Luft. Das Kohlendioxid in der Atmosphäre erhöht durch den natürlichen Treibhauseffekt die Durchschnittstemperaturen auf der Erde von -18°C auf +15°C, macht also Leben auf der Erde erst möglich. Eine Verstärkung der CO2- Konzentration in der Atmosphäre bewirkt demnach eine zusätzliche Erwärung der Erde. Die Biosphäre bezeichnet den Teil der Erde, wo Leben existiert. Die klimarelevante Rolle der Biosphäre besteht in der Nutzung von Sonnenenergie zur Photosynthese, bei der Kohlendioxid zu organischen Bestandteilen umgewandelt und Sauerstoff produziert wird. Der Ozean liefert mit seiner Mikroflora rund 70% unseres Sauerstoffes. Er nimmt dabei einen Teil des CO2  aus der Atmosphäre auf.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.