Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
33
Erscheinungsjahr:
1994
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_33/6/
SEITE 
6 LIECHTENSTEINISCHE GESELLSCHAFT FÜR UMWELTSCHUTZ Die weitreichenden Umwelt Verkehrsbedingte Umweltbelas- tungen haben einen erheblichen Anteil an den gesamten Umwelt- beeinträchtigungen. Die wichtig- sten Problembereiche sind: Schadstoffemissionen Trotz technischer und gesetzlicher Fortschritte hat der Verkehr noch einen hohen Anteil an den Schad- stoffemissionen, Luftschadstoffe: Anteile des Verkehrs Kohlendioxid (CO2) ..............27% Verantwortlich für den Treibhaus- effekt Kohlenmonoxid (CO) ...........27% Kohlenwasserstoffe aus Verbren- nungsprozessen (CxHy) ........80% Zusammen mit den Stickoxiden ver- antwortlich für die Ozonbildung in bodennahen Luftschichten, Ozon in bodennahen Luftschichten bewirkt bei hohen Konzentrationen Erkrankungen der Atmungsorgane und Schäden an Pflanzen Stickoxide (NOx) ...................70% z.B. das Reizgas NO2 Schwefeldioxid (SO2) ..............3% Verantwortlich für den sauren Re- gen Partikel (Staub, Russ) ...........20% 1 Die Prozentzahlen geben die unge- fähren Anteile des Verkehrs an den Gesamtemissionen des jeweiligen Schadstoffes an. Diese Zahlen wur- den für Österreich geschätzt. Lärm Die Auswirkungen von Lärmbe- lastungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen sind im Ausland intensiv erforscht 
worden. Übermässiger Lärm hat folgende Auswirkungen: • 
Schlafstörungen • Beeinträchtigung geistiger Arbeit durch Ablenkung und Störung der Konzentration ✓ 
Störung der Sprachver- ständlichkeit ✓ 
Beeinträchtigung vieler Freizeittätigkeiten, einschliess- lich Ruhe und Erholung Wiederholte Störungen und Be- lästigungen des körperlichen, see- 
lischen und sozialen Wohlbefin- dens können zu Krankheiten füh- ren. So kann Lärm die Funktion des zentralen und vegetativen Ner- vensystems beeinflussen. Eine Fol- ge daraus ist ein Anstieg der Herz- frequenz und des Blutdrucks, Wie- derholt störende Lärmreize kön- nen ferner hormonale Verände- rungen verursachen und zu soge- nannten Stressreaktionen führen, die wiederum dauernde Beein- trächtigung auf die Funktion ver-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.