Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
33
Erscheinungsjahr:
1994
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_33/17/
VERKEHRSPOLITIK «rund um» LIECHTENSTEIN SEITE 
17 In der Gemeinde Vaduz sind, aus- gehend von der Freien Liste, Un- terschriften für vier Verkehrs- initiativen gesammelt worden, die von den Initianten als Kleeblattinitiativen  bezeichnet worden sind. Die Initiativen zeigen das breite Repertoir an verkehrspolitischen Massnahmen auf, die auf Ge- meineebene getroffen werden können - vorausgesetzt, der politi- sche Wille ist da. Zu erwähnen ist hier auch, dass in der Gemeinde Schaan Tempo 30 auf freiwilliger Basis eingeführt worden ist. Ein anderes Beispiel von Verkehrspo- litik auf Gemeindeebene ist das Projekt Schulwegsicherung in Triesen, auf welches wir im näch- sten Beitrag eingehen. Die Kleeblatt-Initativen der Frei- en Liste Vaduz beinhalten die 
folg enden  vier Vorschläge: 
Bau von zentrumsnahen Radwegen Das Radnetz soll so ausgebaut werden, dass man sicher und be- quem zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen etc, mit dem Fahrrad gelangen kann. Diese Radwege sollen entlang dem Giessen oder östlich davon entstehen, respekti- ve ausgebaut werden, « Tempo 30» für mehr Lebensqualität Durch eine Temporeduktion auf Quartierstrassen sollen die Gefah- ren für Kinder und ältere Men- schen vermindert werden und die Lebensqualität, durch weniger Lärm und mehr Sicherheit, erhöht werden. 
Planungs- und Baustop für Umfahrungsstrassen Da neue Strassen überproportio- nal neuen Verkehr anziehen, sol- len keine Umfahrungsstrassen ge- plant beziehungsweise gebaut wer- den. Statt dessen sollen Anstren- gungen unternommen werden, um den Verkehr zu vermindern. Verkehrsfreies Städtle (befristeter Versuch) Das Städtle soll während einer Versuchsphase verkehrsfrei ge- macht werden, Mit Kreisverkehr im Bereich Adler / Rathaus und einem Kreisel bei der Linde, was sich ohne grosse bauliche Mass- nahmen bewerkstelligen lässt, wird der Verkehr in die Aeule- strasse geleitet. Krankenwagen, Feuerwehr und Öffentliche Ver- kehrsmittel können durch das Städtle verkehren. r . über die Kleeblatt-Initiativen wird in Vaduz wahrscheinlich im September abgestimmt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.