Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
31
Erscheinungsjahr:
1993
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_31/9/
LIECHTENSTEINER UMWELTBERICHT JUNI 1993 SEITE 
9 Vernehmlassungen: eine Formalität? Die LGU wird regelmässig aufgefor- dert, zu neuen Gesetzesentwürfen im Natur- und Umweltschutzbereich Stellung zu nehmen, bevor sie von der Regierung in den Landtag einge- bracht werden. In jeder Vernehm- lassung macht die LGU eine Reihe von Verbesserungsvorschlägen. Wie sieht die Erfolgsbilanz dabei aus? Wir haben anhand von 12 Gesetzen (Waldgesetz, Fischereigesetz, Abfall- esetz, Luftreinhaltegesetz, Bodenschutzgesetz  u.a.) nachgeprüft, wie erfolgreich die LGU mit ihren Forde- rungen war. Von den insgesamt 91 Vorschlägen sind 17 ganz, 16 teilwei- se in die jeweiligen Gesetze aufge- nommen worden. 58 Vorschläge der LGU sind nicht berücksichtigt wor- den. Rege Mitarbeit in staatlichen Gremien Die LGU ist offiziell in den folgen- den staatlichen Kommissionen ver- treten: Naturschutzkommission — Magerwiesenkommission — Bodenschutzkommission — Fischereibeirat — Fischereiprüfungskommission Hinzu kommt die Teilnahme in Arbeitsgruppen wie —AG Informationskampagne Abfall — AG zur Erarbeitung eines Raum- planungsgesetzes — AG Verkehrskonzept Liechtensteiner Unterland Die aktive Mitarbeit in diesen Gre- mien erlaubt es den jeweiligen VertreterInnen der LGU, frühzeitig auf wichtige Anliegen aufmerksam zu machen. 
Mit wem arbeitet die LGU zusammen? Die LGU hat intensive und regelmässige Kontakte zu einer Vielzahl zielverwandter Organisationen und Zusammenschlüssen im In- und Ausland. CIPRA Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA ver- einigt rund 70 Organisationen (Naturschutzvereine, Alpenvereine,Nationalparkverwaltungen u.a.) von Frank- reich, Italien, der Schweiz, Deutschland, Österreich, Slowenien und Liechtenstein mit insgesamt etwa 3 Millio- nen Mitgliedern. Im nationalen CIPRA-Komitee von Liechtenstein sind die wichtigsten liechtensteinischen Vereinigungen aus dem Natur- und Umweltschutzbereich zusammengeschlossen (Alpenverein, Botanisch-Zoolo- gische Gesellschaft, Fischereiverein, Forstverband, LGU, Jagdaufsehervereinigung, Jägerschaft, Ornithologischer Landesverband, Silberner Bruch, Tierschutzverein, Verkehrsclub). VSR Die Vereinigung zum Schutze des Rheins ist die führende Organisation im Widerstand gegen die projektierten Rheinkraftwerke. Die LGU hat in den vergangenen Jah- ren mit der VSR und anderen Vereinen das jährliche Rhy- Fäscht durchgeführt, Broschüren herausgegeben und Medienarbeit geleistet. Internationaler Bodenseerat Die LGU wirkt in der Arbeitsgruppe Umwelt des Inter- nationalen Bodenseerates mit. Der Stellenwert dieses neugebildeten Koordinationsgremiums ist derzeit noch nicht abzuschätzen. Naturopa Die LGU vertritt Liechtenstein im Naturopa Zentrum, der Naturschutz-Informations- und Dokumentations- abteilung des Europarates. Schwerpunkt der momenta- nen Arbeit ist die Vorbereitung einer Naturschutz-Kam- pagne im Europäischen Naturschutzjahr 1995. Im Naturopa-Zentrum treffen sich VertreterInnen von Finn- land bis Portugal, von Malta bis Island.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.