Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
31
Erscheinungsjahr:
1993
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_31/14/
LIECHTENSTEINER UMWELTBERICHT JUNI 1993 SEITE 
15 Naturschutzgebiete: Rien ne va plus! Naturschutzgebiet Gampriner Seelein Foto: Wilfried Marxer-Schädler   In Liechtenstein gibt es derzeit 9 gesetzlich verankerte N 
atu 
r schutzgebiete  mit insgesamt 164,5 ha Fläche. Das entspricht 1 Prozent der Landesfläche — und deutlich weniger als der gesamten Strassenfläche. Die Gebiete wurden fast ausnahmslos in den 60er und 70er Jahren unter Naturschutz gestellt. Die 80er Jahre stellen eine Periode der Stagnation dar. Gebiet/Gemeinde Jahr Fläche 1. Schwabbrünnen-Äscher/ Schaan, Planken, Eschen 1961 55,0 ha 2. Gampriner Seelein/Gamprin 1961 1,4 ha 3. Aeulehäg/Balzers 1966 2,9 ha 4. Heilos/Triesen 1969 3,4 ha 5. Wisanels/Mauren 1972 0,3 ha 6. Birka/Mauren 1974/81 0,6 ha 7, Ruggeller Riet/Ruggell 1978/86 
93,4  ha 8. Schneckenäule/Ruggell 1978 6,4 ha 9. Au/Ruggell 1978 1,1 ha TOTAL 1993 164,5 ha
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.