Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
3
Erscheinungsjahr:
1979
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_3/6/
Seite 6 
Juni 1979 Umwelt-Bericht Die LGU in der 3. Mandatsperiode Der Gesamtvorstand wurde von der Mitgliederversammlung vom 10. Dezember 1978 neu gewählt. Die LGU steht neu unter dem Patronat I. D. Erbprinzessin Marie Aglaë 
  von und zu Liechtenstein. Am 13. Februar 1979 fand die konstituierende Sitzung des Gesamtvorstandes statt. Es 
 machen mit im Gesamtvorstand: Präsident: 
Dr. Franz Beck, techn. Betriebsleiter, Schaan * Vize-Präsident: Josef Biedermann, Gymnasiallehrer, Planken Geschäftsführer: Mario F. Broggi, Forstingenieur, Triesen Finanzkontrolle: Bruno Näscher, kaufmännischer Angestellter, Gamprin * Weitere Vorstandsmitglieder: Graf Geza Andrassy, Kaufmann, Vaduz * Dr. Gerard Batliner, Rechtsanwalt, Eschen Hildegard Beck, kaufmännische Angestellte, Schaan * Gerda Bicker-Brunhart, Hausfrau, Triesen * Gerhard Boeglin, Direktor, Eschen Vreni Büchel, Hausfrau, Ruggell Norbert Bürzle, Oberschullehrer, Balzers Hubert Frommelt, Kulturingenieur, Vaduz Dr. Ingbert Ganss, Rektor, Vaduz Anton Gerner, Chemiker, Eschen Hellmut Gutmann, Ingenieur, Ruggell * Dr. Jochen Hadermann, Prokurist, Vaduz * Hansjörg Hilti, Architekt, Mauren Dr. Hanspeter Jehle, Rechtsanwalt, Nendeln Wilfried Kaufmann, Vize-Direktor, Balzers Dr. Georg Malin, Bildhauer, Mauren Waltraud Matt, Hausfrau, Mauren Dr. Dieter Meier, prakt. Arzt, Eschen Dr. Richard Meier, Fürstl. Medizinalrat, Schaan Dr. Franz Nägele, Zahnarzt, Eschen Dr. Walter Oehry, Rechtsanwalt, Bendern Hilmar Ospelt, Bürgermeister, Vaduz René  Ritter, Geschäftsführer, Schaanwald Bernhard Seger, Gartengestalter, Schaan Gebhard Sprenger, Ingenieur, Schaan Hugo Walser, Betriebsleiter, Schaan Olaf Walser, Direktor, Vaduz Dr. Dieter Walch, Kinderarzt, Triesen Dr. Gilbert Zinsmeister, Physiker, Triesen * Mitglieder des Vorstandausschusses Kontrollstelle: CONFIDA Treuhand- und Revisions AG, Vaduz So haben wir uns organisiert: 
Liechtensteinische Naturwacht 1978 Die Naturwacht wurde im Juni 1977 ge- gründet und hat derzeit 19 Mitglieder. Sie steht unter Leitung von Remigius Biedermann, Ruggell. Die Naturwacht ist ehrenamtlich im Liechtensteiner Tal- raum tätig  und überwacht die • 
Einhaltung  der natur- und umweltschutz- rechtlichen Bestimmungen. 1978 standen im Mittelpunkt der Tätig- keit:   — 
Frühjahr:. Fortsetzung der Reini- gungsarbeiten am Gampriner. 
Seelein in Zusammenarbeit mit Mitgliedern des Sportfischervereins. Entlang der Landstrasse wurde zudem ein Park- platz für vier Autos erstellt. — 
März: Kurz vor der Amphibienwan- derung wurden beim Naturschutzge- biet Schwabbrünnen-Aescher vier Durchlässe unter der Landstrasse gereinigt. -- Juni: Exkursion in die Natur- und Erholungsanlage Haberfeld in Va- duz, zwecks Weiterbildung, an- schliessend Begehung der Vaduzer Gartenanlagen mit Orientierung über den biologischen Gartenbau. — Juni: Intervention beim Natur- schutzgebiet Heilos gegen Anschüt- tungen an der Wasserfläche. — September: Bei den «Küferlis Lö- cher» im Maurer Riet findet sich der letzte Erdkröten-Laichplatz des  Ge- bietes. Diese letzte kleine Wasser- fläche ist durch Aufschüttung be- droht. Die LGU und der örtliche or- nithologische Verein wollen sich für die Erhaltung beim Gemeinderat ein- setzen. — Am 28. Oktober wurde mit der Reno- vation einer naturschutzeigenen•   Torfhütte im Ruggeller Riet begon- nen. Die Abschlussarbeiten sind noch im Gange. Bis 
Ende 1978 wur- den 130 Stunden aufgewendet. — Die Naturwacht setzt sich permanent für den Aufkauf von Parzellen im Naturschutzperimeter des Ruggeller Rietes ein. Gemäss den abgelieferten Rapporten von Mitgliedern  der Naturwacht wur- den weitere 20 Kleineinsätze oder Inter- ventionen zugunsten unserer Umwelt geleistet. Die Naturwacht hat ein «Auge» für unsere Umwelt, informiert und belehrt wenn nötig und will nur in besonders schwerwiegenden Fällen von Uebertretungen der Naturschutzbestim- mungen Anzeigen erstatten. 1978 muss- ten so zwei Meldungen an die Polizei weitergeleitet werden und führten auch zu Anzeigen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.