Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
22
Erscheinungsjahr:
1987
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_22/15/
Liechtensteiner Umweltbericht 
Buchtips 
Seite 15 Franken zuzüglich Porto, bei Sammelbestel- lungen noch günstiger, zu beziehen bei: Schweizerischer Bund für Naturschutz, Post- fach 73, 4020 Basel, Tel. 061 42 74 42. SGBL: Der biologische Land- und Gartenbau «Der biologische Land und Gartenbau» ist die Vereinszeitschrift der Schweizerischen Gesellschaft für Biologischen Landbau. Sie erscheint sechsmal jährlich und berichtet über Anbaumethoden, biologische Unkraut- bekämpfung, Kompostierung, richtige Gar- tenpflege usw. Neuere Erkenntnisse des bio- logischen Land- und Gartenbaus werden der Leserschaft laufend vermittelt. Das Abonne- ment kostet 20 Franken im Jahr. Beim Mit- gliederbeitrag von 35 Franken ist das Abon- nement enthalten. Bestellungen sind zu rich- ten an: SGBL, Frau Else Hitz, Kapellstrasse 10, 5610 Wohlen AG. (Die Zeitschrift liegt in der Leseecke der LGU-Geschäftsstelle auf) Heiner Schlegel: Entwicklung im Alpenraum Im Rahmen der Reihe Naturkundliche For- schung im Fürstentum Liechtenstein ist als jüngste Broschüre der Band 8 erschienen, das über die Entwicklung im Alpenraum be- richtet. Die Broschüre enthält die Unterlagen, wie sie von den Ländern Österreich, Schweiz und Liechtenstein der 5. Europäischen Mini- sterkonferenz in Lissabon 1987 als gemein- same Arbeit eingereicht worden sind. Das Generalthema dieser Ministerkonferenz lau- tet «Erhaltung und Bewirtschaftung der na- türlichen Ressourcen im ländlichen Raum». Als Regionalbericht zu diesem Thema haben sich vorgenannte Länder mit grossem Ge- birgsanteil mit der Situation und der Entwick- lung im Alpenraum befasst. In vorliegendem Bericht werden die mensch- lichen 
Tätigkeiten und die Einflussnahme im 1200 km langen Alpenbogen bngesprochen. Die landschaftsrelevanten Folgen der Land- und Forstwirtschaft, von Jagd/Wild, der Energeinutzung, des Tourismus, des Ver- kehrs, von Industrie/Gewerbe, Besiedlung werden kritisch durchleuchtet. Nach einge- hender Analyse der Ressourcen und der stark anwachsenden Nutzung und der Nut- zungskonflikte werden die damit verbunde- nen Auswirkungen, aber auch Lösungsansät- ze für anstehende Probleme aufgezeigt. Für Liechtenstein hat die «Integrale Berggebiets- sanierung» als Modellfall Erwähnung und Würdigung gefunden. Damit das interessante Datenmaterial auch einem weiteren Kreis innerhalb des alpinen Raumes zugänglich gemacht werden kann, hat unsere Regierung in verdankenswerter Weise sich bereiterklärt, den vollständigen Bericht in deutscher Version in der Regie- rungsreihe «Naturkundliche Forschung im Fürstentum Liechtenstein» vorzulegen. In vorliegender Veröffentlichung werden alle wichtigen Probleme;  wie sie sich im Alpen- 
raum stellen, kompetent und in konzentrier- ter Form angesprochen und behandelt. Wer immer sich mit der Natur und den Landschaf- ten im Alpenraum beschäftigt, wird über die Broschüre «Entwicklung im Alpenraum» nicht hinwegsehen können. 
(EB) SGU: Die wirtschaftlichen Folgen des Waldsterbens in der Schweiz Mit welchen Problemen haben wir allenfalls zu rechnen, wenn das Waldsterben in den Bergregionen fortschreitet und die Gebirgs- wälder ihre Schutzfunktion nicht mehr wahr- nehmen können? Mit dieser Frage befasst sich eine Studie der Schweizerischen Gesell- schaft für Umweltschutz (SGU). Die vom Zür- cher Ingenieur- und Planungsbüro Ernst Bas- ler und Partner erarbeitete Studie kommt zum Schluss, dass in den nächsten 20 bis 40 Jahren in der Schweiz Kosten in der Grös- senordnung von 44 Milliarden Franken zu befürchten sind. Darüber hinaus wird mit ei- nem Verlust von rund 35 000 Arbeitsplätzen gerechnet. Die Studie kann bei der SGU, Pf.124 A, 8032 Zürich, bezogen werden. Kosten: 14 Franken plus Verpackung und Porto. Jürg Frischknecht: Wandert in der Schweiz solange es sie noch gibt. Ein Wanderbuch für 35 Lokaltermine. Limmat Ver- lag. 365 Seiten. 24 Franken. Frischknechts Wanderbuch ist im Juli 1987 erschienen. Es beschreibt 35 Routen in Ge- bieten, denen ein drastischer Landschafts- eingriff droht, sei es durch touristische Gros- serschliessungen, Wasserkraft- oder Atom- kraftprojekte, Truppenübungsplätze, Auto- bahn- oder Eisenbahnstreckenbau. Im Vor- wort schreibt Frischknecht: «Die Idee zu die- sem Buch kam mir auf einer Greina-Wande- rung im Sommer 1986», wo er sich ärgerte, «dass alle die Greina 
kennen, aber nur weni- ge jene zahlreichen ebenso gefährdeten Ge- biete, in denen Kraftwerkanlagen, Schiess- Mätze, Autopisten oder Tourismusanlagen drohen. Deshalb schlage ich in diesem Buch rund drei Dutzend weitere Lokaltermine vor - einen persönlichen Augenschein in Gegen- den, die zu Tatorten einer ungebremsten Er- schliessung werden könnten.» Die Wanderungen verteilen sich auf das ge- samte Schweizer Landesgebiet. Die Rhei- kraftwerke zwischen Trübbach und Senn- wald (Balzers und Ruggell) kommen im Buch ebenso vor wie beispielsweise der geplante Waffenplatz in Rothenthurm, das geplante AKW von Kaiseraugst oder eine Wanderung über den Vereina-Pass, unter welchem in zehn Jahren eine Bahnverbindung durchfüh- ren wird. Jedem Wandervorschlag werden wichtige Daten vorausgeschickt: Wanderzeiten, Va- rianten, Karten, Anreise, Weiterreise, Über- 
nachtungsmöglichkeiten. Sodann wird einer- seits die Wanderroute bezüglich Topogra- phie, Sehenswürdigkeiten, naturkundlicher Bedeutung usw. beschrieben. Andererseits informiert Frischknecht über die Geschichte und den aktuellen Stand des in den jeweili- gen Gebieten projektierten Grossvorhabens. Adressen von Vereinigungen, die sich gegen die Projekte zur Wehr setzen, runden die Kapitel ab. Das Buch bietet die Gelegenheit, Wanderun- gen mit einem Augenschein vor Ort zu ver- binden. Die Informationen des Buches bieten die Gewähr für einen interessanten Einblick in die Gefahr des Möglichen. Das Buch ist übrigens auch lesenwert, wenn man keine Zeit findet, die Wanderungen zu unter- nehmen. Aichele / Schwegler — Zahrad- nik / Cihar: Goldener Kosmos- Tier- und Pflanzenführer. Unse- re Flora und Fauna, über 1700 Farbbilder. 779 Seiten. 23.20 Franken. Nur was man kennt, kann man auch schüt- zen! Naturführer, d.h. Bestimmungsbücher, mit deren Hilfe auch Nichtfachleute Pflanzen- und Tierarten erkennen können, sind ein wichtiges Instrument für die Beschäftigung mit der lebendigen Natur. Die Kosmos-Na- turführer haben bei den Botanikern und Zoo- logen ihren festen Platz. Vor 50 Jahren ist der ersten Pflanzenführer erschienen. Inzwi- schen gibt es Kosmos-Bücher über Pilze, Farne, Moose, Flechten, Bäume, Vögel, Säu- ger, Amphibien, Fische, Insekten, Spinnen usw. Im Jubiläumsjahr ist jetzt ein weiteres Buch erschienen, das auf knapp 800 Seiten über die häufigsten Tier- und Pflanzenarten Auskunft gibt. Das Buch ist in bewährter Aufmachung erschienen. Für nicht mehr als 23.20 Franken ist es als Einstiegs- und Über- blicksbuch bestens zu empfehlen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.