Herausgeber:
Liechtensteiner Umweltberichte
Bandzählung:
10
Erscheinungsjahr:
1982
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000037232_10/1/
Mitteilungen der Liechtensteinischen Gesellschaft für Umweltschutz (LGU) — erscheint dreimal jährlich — Redaktion: Mario F. Broggi — Mitarbeit Schaaner Sonderbeilage: Hansjörg Hilti, Gebhard Frick — Layout: Elisabeth Jansen — Geschäftsstelle: Postfach 254, 9490 Vaduz, Tel. 075 / 2 52 62 — Photos: Mario F. Broggi, Hansjörg Hilti, Urs Hilti, Koordinationsstelle für Fledermausschutz, Photoswissair, Georg Willi, WWF-International Photo Library (Dépraz, Rijksen), WWF-Schweiz, Wolfgang Zanghellini, Jürg Zürcher — Zeichnungen Feldhase: Franz Müller, aus Ausbildungsbände Jagd und Hege, St. Gallen — Druck: Gutenberg AG, Schaan, auf Altpapier. Diese Ausgabe des «Liechtensteiner Umweltberichtes» geht zusätzlich an jeden Schaaner Haushalt. Editorial Die harte Konfrontation zwischen Na- tur und Zivilisation dauert an. Dies trotz des wachsenden Natur- und Umweltbewusstseins. Dabei ist die Inbesitznahme durch den Menschen, ausgedrückt in Klaftern, Laufmetern, Kubaturen im Vormarsch, die Natur wird auf Reste zurückgedrängt. Zahl- reiche 
verantwortungsbewusste Menschen aber verspüren den Wunsch, gegen die fortschreitende Zerstörung der Natur etwas zu tun. Dabei sind es einzelne, Gruppen, Vereinigungen und staatliche Institu- tionen, die sich tatkräftig und in ver- mehrtem Masse für die bedrohte Um- welt einsetzen möchten. Bei allen Be- mühungen sollten wir uns bewusst sein, dass der Naturschutz weder einzig Sache des Staates noch allein die Angelegenheit von einzelnen oder organisierten Naturschützern ist. Naturschutzpraxis ist eng an poli- tische Strukturen gebunden. Dabei kommt der Natur- und Umweltschutz erst dort richtig zum Tragen, wo die ortsansässige Bevölkerung, oder we- nigstens ein Teil davon die Schutzbe- 
strebungen zu ihren eigenen Anlie- gen machen. Damit fällt auf der Ebe- ne der Gemeinde ein Grossteil der Entscheidungen im Kampf um die Er- haltung der Natur. Die Liechtensteinische Gesellschaft für Umweltschutz (LGU) ist sich da- mit der Tragweite der Arbeit in den Gemeinden bewusst. Die LGU sucht deshalb die Kontakte zu den einzel- nen Gemeinden zu intensivieren. Eine Möglichkeit hierzu bietet der «Liechtensteiner Umweltbericht» als vereinseigenes Organ. Es ist beabsichtigt, jede Gemeinde hinsichtlich ihrer Natur- und Umwelt- schutzaspekte darzustellen. Es sol- len so Aktualitäten, Aussagen aus dem engsten Lebensbereich jedes Einwohners dieser Gemeinde näher vorgestellt werden, da der «Liechten- steiner Umweltbericht» an jeden Haushalt der betreffenden Gemeinde zur Versendung kommt. Es freut mich besonders, dass der Zyklus mit der Gemeinde Schaan beginnt. Wir erwarten uns für die Naturschutz- arbeit Ideen aus den Kreisen der Be- völkerung. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen. Der Gemeinde Schaan danken wir für ihre Unterstützung. Dr. Franz Beck, Präsident 
Sonder- beilage   Schaan   mit sechs   Themen Seiten 5-12
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.