Zum Geleit 
Die Gemeinde Vaduz bat sich entschlossen, ein Heimatbuch herauszugeben. 
In bunten Bildern soll es vom Werden und von den Geschicken unserer Gemein- 
schafl berichten, soll das Leben unserer Abnen vor unsere Augen stellen und uns 
ermabnen, der Heimat treu zu bleiben. 
Wort und Bilder sollen zusammenwirken und Besinnung und Freude bereiten. 
Das Buch ist für alle geschrieben, die unser Vaduz, den Hauptort des Fürstentums 
Liechtenstein, liebgewonnen haben. 
Dem Verfasser des Buches, Prof. Otto Seger, und seinem Bruder, Prof. Josef 
Seger, der es graphisch gestaltet hat, sei für die Arbeit herzlich gedankt. 
Vaduz, im August 1956. 
David Strub, Bürgermeister 
Ein Dank 
Als ich an das mühsame Zusammenstellen des Stoffes, an das Suchen alter 
Bilder ging, da war es mir bewußt, daß ich Hilfe brauche. Ich fand sie vielfach: 
Zuerst in den Aufsätzen der Jahrbücher des Historischen Vereines. Dabei wurde 
mir vor allem klar, welch große Arbeit Herr fürstl. Rat J. Ospelt auf dem 
Gebiete der Heimatforschung geleistet hat. Das Familienbuch von hochw. Herrn 
Pfarrer Tschugmell hat mir viel geholfen. Dank sei den vielen Familien gesagt, 
die mir alte Schriflen und Bilder zur Verfügung stellten, vor allem den Familien 
Rheinberger, Hermann Ospelt, Walch und den Geschwistern Amann. Aber auch 
die Erzähler alter Geschichten will ich nicht vergessen: Schuhmacher Alfred Hem- 
merle, Anton Gaßner, Franz Verling, Vermittler Adolf Hemmerle, Johann 
Wachter und Emil Real. Sie haben mir geholfen, Leben und Humor in mein Werk 
zu bringen. Dank auch dem Vaduzer Graphiker Eugen Verling, der mir bereit- 
willig seine Werke zur Reproduktion überließ, und Konsul Walter Ospelt für 
schöne Photos. 
Otto Seger 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.