Der Landschaftswandel in Liechtenstein war das Thema des von der Liechtensteinischen Gesellschaft für Umweltschutz (LGU) ausgeschriebenen Foto-Wettbewerbes. Er wollte jugendliche und erwachsene Teilnehmerinnen und Teilnehmer anregen, sich mittels der fotografischen Bildsprache mit den Veränderungen und Gefährdungen in unserer Land- schaft auseinanderzusetzen. Gesucht wurden Fotos, die an konkreten Beispielen zeigen, wie der einzelne die Land- schaftsveränderungen in seiner nächsten Umgebung persönlich erlebt, wie er darüber denkt, was ihn stört, betroffen macht oder freut. Schöne Landschaftsaufnahmen entsprachen also nicht der eigentlichen Aufgabenstel- lung. Erwartet wurden Fotos, welche die Beeinflussung der Landschaft durch den Men- schen zum Ausdruck bringen. Wir regten an, vor allem folgende Tätigkeitsbereiche im Bild zum Ausdruck zu bringen: — die menschliche Arbeit (Land- und Forstwirtschaft, Gewerbe und Industrie) — 
das Wohnen — den Verkehr und — die Erholung. Wettbewerbs-Bedingungen Teilnahmeberechtigt waren alle in Lichtenstein wohnhaften 
Personen. Jeder Wettbewerbs-Teilnehmer konnte 
1 bis 6 Aufnahmen einreichen, Einzelaufnahmen oder eine thematisch zusammenhängende Serie. Bei Gegenüberstellungen «einst-heute» wurden auch Reproduktionen alter Aufnahmen zugelassen. Bewertung Die eingereichten Arbeiten wurden von einer Jury nach folgenden Kriterien bewertet: — Bildaussage — Bildqualität — 
Originalität Die Beurteilung der Bilder erfolgte in 2 Kategorien. 1. Jugendliche bis zum Jahrgang 1967 2. Erwachsene Die Prämierung erfolgte nach Prädikaten (hervorragend, sehr gut, gut). Die Preisverteilung fand im Rahmen der LGU-Mitgliederversammlung am 2, November 1987 in Vaduz statt. Als Preise wurden Barbeträge und Bücher ausgerichtet.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.