Herausgeber:
LGU Schriftenreihe
Bandzählung:
1
Erscheinungsjahr:
1987
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000035521/28/
a) Durchsetzung einer landesweiten Grundwasserschutzzone; Nur wenn wir die Gebiete, aus denen wir Grundwasser in die Trinkwasserleitun- gen pumpen, vor Verschmutzung schüt- zen, haben wir die Gewähr für sauberes Wasser. Der bereits bestehende Ent- wurf einer landesweiten Grundwasser- schutzzone muss durchgesetzt werden. b) Förderung von Pionieranlagen für pri- vate biologische Wasserreinigung; Biologische Wasserreinigungsanlagen reduzieren den Abwasseranfall in den öffentlichen Kläranlagen und verbrau- chen keine Energie. c) Vollausbau des Kanalisations- systems; Es gibt in Liechtenstein immer noch Ge- bäude, deren Abwasser ungeklärt in die Bäche gelangt. Dieser Zustand muss ein Ende finden durch den Anschluss an das Kanalisationsnetz oder Errichtung biologischer Wasserreinigungsanlagen auf .den Privatgrundstücken selbst. d) Errichtung von naturnah gestalteten Rückhaltebecken und Umleitungen zum Ausgleich der Hochwasser- spitzen; Rückhaltebecken verhindern nicht nur den unerwünschten Anfall von Hoch- wasser in den Flussunterläufen, son- dern können gleichzeitig neue Lebens- räume für wasserliebende Pflanzen und Tiere bilden, wenn sie naturnah gestal- tet sind.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.