Herausgeber:
LGU Schriftenreihe
Bandzählung:
1
Erscheinungsjahr:
1987
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000035521/21/
b) Schutzkonzeption für ein grösserflä- chiges alpines Reservat (Garselli-Zi- gerberg); Ein Schutzgebiet im Unteren Saminatal würde ein kaum berührtes Gebiet mit charakteristischer Flora und Fauna von 890 m bis auf 2 123 m Höhe für uns und die nachfolgenden Generationen si- chern. Es gehen dabei keine wirtschaft- lichen Werte verloren, da es sich im Falle des Triesenberger Garselli um eine Extremalpe handelt. c) 
Festlegung von alpinen Ruhezonen; Besonders im Winter muss das Wild unnötigen Kraftverlust vermeiden und sollte deswegen nicht aufgeschreckt werden. Wenn wir bestimmte Ruhege- biete meiden, können Mensch und Tier friedlich miteinander leben. d) Einrichtung von naturnahen Flächen in öffentlichen Gebäuden und An- lagen; In vielen öffentlichen Gebäuden und An- lagen herrschen Teer und Beton vor, von exotischen Sträuchern durchsetzt. Wir wollen Naturwiesen statt Zierrasen. Die Begrünung öffentlicher Gebäude und Anlagen könnte Modellcharäkter haben.  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.