Herausgeber:
LGU Schriftenreihe
Bandzählung:
1
Erscheinungsjahr:
1987
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000035521/13/
Stirbt nach dem Wald der Boden? Wir behandeln den Boden wie den letzten Dreck. Wir muten ihm die vielfältigsten An- sprüche zu: Wohnen, industrielle, gewerb- liche und landwirtschaftliche Nutzung, Sport, Erholung usw. Wir vergiften seine   Substanz und rauben ihm das Leben. Wir zerstören sein natürliches Gleichgewicht, «verbessern» (meliorieren) ihn, verwandeln ihn dadurch in einförmige Kultursteppen, und laugen ihn aus. Wir müssen dem Bo- den in Zukunft mehr Beachtung schenken, sowohl hinsichtlich der Fruchbarkeit und Gesundheit (Qualität), als auch hinsichtlich der räumlichen Erhaltung (Quantität).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.